Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Sportredaktion)

 

In der Nordliga der männlichen Handball-B-Jugend haben die Jungen des HV Lok Stendal am Wochenende bei Chemie Genthin, das durch eine A-Jugendmannschaft repräsentiert wurde, sehr knapp und unglücklich mit 24:25 (11:14) den Kürzeren gezogen.

Diese Spiel gegen den  kompletten A-Jugendkader des Gastgebers gingen die Altmärker trotz großer Personalnot und damit stark reduzierter Aufstellung dennoch sehr beherzt an. Trotz aller Probleme entwickelte sich ein Spiel auf höchstem Niveau. Zu Beginn verlief es etwas kritisch für die Stendaler, denn der Gastgeber ging deutlich mit 6:2 in Führung. Doch die Gäste hatten in der Folge eine gute Phase und kamen auf 8:9 heran. Die Halbzeitführung von 14:11 für die Genthiner Mannschaft war dennoch nicht zu verhindern.

In der Pause wurde seitens der Altmärker neue Kraft getankt, das eigene Selbstvertrauen und der Trainingsfleiß abgerufen.

Durch die Steigerung von Jonas Lentner im Tor sowie die höhere Laufbereitschaft der gesamten Mannschaft entwickelte sich eine tolle Aufholjagd. Dies mündete in einer 21:19-Führung für die Stendaler Mannschaft. Diese ging jedoch am Ende durch den stärker werdenden Kräfteverschleiß wieder verloren, obwohl die Gäste zeitweise mit drei Treffern Differenz vorn lagen.

Da Sascha Bernert und Lucas Walter durch den Kontrahenten in Pressdeckung genommen wurden, zudem etliche Würfe auf den Genthiner Kasten nicht in Treffer umgemünzt werden konnten, kam es schließlich zur knappen und unverdienten Stendaler Niederlage.

Der letzte, direkte Stendaler Freiwurf wurde nicht verwertet.

Der HV Lok zeigte beim älteren Favoriten in Genthin eine geschlossene Mannschaftsleistung, wurde dafür aber nicht belohnt.

PS: Es war ein äußerst faires Spiel ohne jegliche Herunterstellung und mit lediglich einem ausgesprochenem Siebenmeter.

HV Lok Stendal: Lentner - Walter(8), Ewert(7), Bernert(5), Hensel(2), Stephan(2), Alers, Rädisch.

Bildergalerie 1. Halbzeit (14:11)

Bildergalerie 2. Halbzeit (25:24)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00