Sponsoring beim HV Lok Stendal am 22. 10. 2017

Der HV Lok Stendal, vertreten durch Lisa Budde und Maik Hornuff, bedankte sich vor dem (erfolgreichem) Spiel der ersten Männermannschaft gegen Gommern, bei seinen treuen und neuen Sponsoren für die Unterstützung bei der Ausstattung der Mannschaft, sowie der generellen Unterstützung der Vereinsarbeit.
Der Wärmeservice Kurze, vertreten durch Ralf Kurze, ist seit vielen Jahren, fast schon Jahrzehnten, treuer Förderer unseres Sports in Stendal. So auch in diesem Jahr wieder bei der Ausstattung der Männer.
Mit dem Stendaler Bürofachhaus „Büro und Papier Handels GmbH“ hat der Verein seit dem vergangenen Jahr einen neuen Unterstützer an der Seite. Sowohl für die Unterstützung bei den Trikots als auch bei der Ausstattung unserer Trainer und Übungsleiter mit neuen Poloshirts, dankten wir stellvertretend den Geschäftsführern Jörg Mahlich und Thomas Lehmann, der leider nicht da sein konnte.
Ebenfalls treuer Unterstützer in den letzten Jahren ist unser Trainer der Männermannschaft Jörg Schulze. Der selbstständige Elektroinstallateur engagiert sich nicht nur ehrenamtlich im besonderen Maße, sondern auch bei der Umsetzung unserer Projekte und der Vereinsarbeit.
Schließlich haben wir einen neuen Partner unseres Handballsports gefunden. Bereits im vergangenen Jahr überraschte das Modehaus Ramelow unsere Nachwuchsspieler mit Sporttaschen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Ab diesem Jahr werden wir über das Modehaus unsere Vereinsausrüstung beschaffen. Darüber hinaus kooperieren wir bei diversen anderen Themen und Projekten. Hierfür haben wir Annett Noffke, Storemanagerin, und Sabine Cieplinski-Poitz, stellvertretend unseren Dank ausgesprochen.
„Wir sind froh mit unseren regional tätigen Partnern und Förderern gemeinsam den Handballsport vorantreiben zu können. Wir haben in den vergangenen Monaten einen tollen Zuwachs erlebt und können über 140 Mitglieder für unsere Sportart tagtäglich begeistern. Die Arbeit, die unsere Ehrenämtler tagtäglich leisten, ist kaum aufzuwerten. Wir sind glücklich, dass wir uns bei unserer Arbeit auf unsere treuen und auch neuen Partner verlassen können!“, stellt Vereinsvorsitzender Maik Hornuff überaus zufrieden fest.

h.v.l.: Lisa Budde, Jörg Mahlich, Ralf Kurze, Tim Krähe, Norman Elsner, Tom Schumann, Arno Görnemann, Chris Rosentreter, Fabian Hepper, Eric Leinung, Elias Tembe, Frank Ziekau, Sabine Cieplinski-Poitz, Jörg Schulze, Annett Noffke, Maik Hornuff

v.v.l.: Tim Hauptmann, Andree Hentschke, Tobias Vogel, Jens Kurze, Rene Sens, Robert Stephan. 


Veteranen-Treffen am 08. 10. 2017

23. Beach-Handball-Turnier in Warnemünde vom 07.07.2017 - 09.07.2017

Am Wochenende nahm unsere Männermannschaft an den 23. Rostocker Beach-Handball-Tagen in Warnemünde teil. Eine Fahrt an die Ostsee, die schon zur Tradition geworden ist.
Es wurde rechtzeitig mit der Vorbereitung begonnen und nach langen, harten Verhandlungen konnten die Nachwuchsstars Arno Görnemann, Martin Lüttge und Sandro Vogel erstmalig zu „Sand im Getriebe III“ dazu gewonnen werden. Von den dreien erhoffte man sich die jugendliche Leichtigkeit und Schnelligkeit ins Spiel zu bekommen.
…Doch alles kam anders…

Bereits Freitag angereist, wurde das Nachtlager bezogen.
Danach ging es zur Mannschaftsbesprechung mit den Taxis weiter. Leider bedachte man bei der Location nicht, dass es mit der Kommunikation schwer werden könnte, aufgrund zu lauter Musik.
Auch waren die verlockenden Getränke wohl einfach zu lecker.
So war es mit der Teambesprechung leider sehr schwer.
Vereinsintern wird eine gerichtliche Vorgehensweise gegenüber der Location geprüft.
Unseren Jungs wurde mit aller Macht, alle Steine in den Weg geräumt. Vielleicht war die Angst vor der jungen, aufstrebenden Konkurrenz zu groß ?!

Pünktlich Samstagvormittag war man am Strand, baute das Pavillon auf, breitete die Handtücher aus, positionierte die Campingstühle im schönen Ostseestrand und wartete auf das erste Match.
Leider war die Wartezeit wohl einfach zu lang und der Durst zu groß.
Frei nach dem Motto „gleiches mit gleichem bekämpfen“ hingen die ersten Gesichter wieder an der Flasche. Auch die zunehmende Sonne sorgte für reichlich Flüssigkeitszufuhr.
Als man dann endlich auf den heiligen Sand durfte, gewann man in den ersten beiden Spielen jeweils den ersten Satz, verlor den zweiten und musste beide Spiele unglücklich im Penaltywerfen endgültig verloren geben.
Im dritten Vorrundenspiel hatte man dann kaum eine Chance, schlug sich aber gegen einen Favoriten recht achtsam aus der Affäre.

So kam es, dass man als letzter der Vorrundengruppe in die Platzierungsrunde kam.
Und dann endlich, neuer Platz, neuer Erfolg…
Man gewann beide Sätze und konnte den ersten Sieg einfahren.
So endete der erste Tag mit einem guten Gefühl und es ging zurück in die Unterkunft.

Mit den Mädels der TSG Dittershausen hat man den Abend dann noch in gemütlicher Runde ausklingen lassen und sich Gedanken gemacht, wie man am nächsten Tag das Feld von hinten aufrollen kann. Doch leider waren dabei schon einige erschöpft ins Bett gegangen (natürlich nur wegen der vielen Bewegung am Tage) und die Aussprache einiger war nicht mehr deutlich genug, dass es alle verstehen konnten.

So kam es wie es kommen musste, auch der Sonntag lief nicht optimal.
Die neu abgesprochenen Spielzüge, funktionierten nicht wirklich, das Zielwasser hatte nachgelassen und konnte nicht schnell genug nachgekippt werden und die Sonne tat ihr übriges.

Nichts desto trotz war es -außer für die Geldbörse- ein erfolgreiches Wochenende:
- die Jugend konnte erste Spielpraxis im Sand sammeln,
- man hatte auf dem Rückweg immer weniger zu tragen als hin,
- die Spaßvögel sorgten für Spaß,
- das Wetter spielte super mit,
- neue Spielzüge wurden kreiert,
- die Tagesvollsten wurden ermittelt.

 

Abschließend bleibt zu sagen, dass unsere Jungs alles gegeben haben, aber an vielen Punkten auch einfach nichts für ihre Zustände konnten.
Dies wird intern ausgewertet und die weiteren Schritte gegebenenfalls eingeleitet.
Nächstes Jahr wird aber wieder angegriffen, mit neuer Taktik und bestimmt auch neuem Erfolg.

(Foto & Text: Lisa Budde)


Fotogalerie Warnemünde vom 08.07.2017

Saisoanabschluss der männlichen Jugend C1

Einen gelungenen Saisonabschluss feierte unser älterer C Jugend Jahrgang um Trainer Maik Hornuff am vergangenen Wochenende. Organisiert von den überaus zuverlässigen und engagierten Eltern, traf man sich zu einer Paddel-Tour in Rossau. Nach dem Paddeln bei Sonnenschein und Regen sowie dem gemeinsamen Grillen, nutzten die Spieler und Trainer das gemütliche Beisammensein, um die vergangene Saison und die letzten gemeinsamen Jahre Revue passieren zu lassen.
Die Saison 2016/2017 schlossen die Jungs mit dem 5. Tabellenplatz ab, was insofern ärgerlich ist, da sie mit dem letzten Spiel noch die Chance auf den 3. Platz hatten. Dennoch zieht Trainer Maik Hornuff ein positives Fazit: „Die Entwicklung jedes einzelnen Spielers begeistert mich. Sowohl spielerisch als auch persönlich haben sich die Jungs gegenseitig voran gebracht und sind zu einem tollen Team zusammengewachsen. Auch den Eltern bin ich sehr dankbar, da sie uns als Team jederzeit unterstützt und angefeuert haben. Darauf können wir stolz sein.“
Viel Freude an statistischen Auswertungen bewies der Spieler und „Erfolgreichste Werfer“ der Saison, Marius Dietze. Er wertete die Saison aus einer ganz anderen Perspektive aus und kürte u. a. den Torschützen der Saison, die „Fair-Play-Könige“ und die „Schwarzen Schafe“ des Teams. Im Anschluss daran ergriff der als „Bester Spieler“ der Saison ausgezeichnete Max Torge das Wort und resümierte die Erlebnisse und Ergebnisse der letzten Jahre. Dann hieß es Abschied nehmen. Der langjährige Trainer Maik Hornuff wird mit der Saison 2017/2018 als Schiedsrichter in der 3. Handballbundesliga unterwegs sein und übergibt die Mannschaft an das Trainergespann Andreas Mahlich und Tom Schumann. Unter ihrer Leitung wird der ältere C Jugend Jahrgang in der kommenden Saison als B Jugend angreifen und die geleistete Arbeit erfolgreich fortführen. Zum Abschied und Dank überreichten die Jungs ihrem ehemaligen Trainer Maik einen handsignierten Handball, einen Gutschein für die Physiotherapie seines Vertrauens und einen kleinen Umtrunk. 
(Text: Bianca Mahlich, Foto: Maik Hornuff)

Saisonabschluss am 20. 05. 2017

Im Rahmen der Veranstaltung wurden Andreas Mahlich (li.) und Maik Hornuff (re.) mit der HVSA-Ehrennadel in Bronze geehrt.

Tobias Vogel (2. v.l.) erhielt die HVSA-Schiedsrichter-Ehrennadel in Bronze.

Lisa Budde (2. v.r.) nahm die Ehrungen vor.

 


Mitgliederversammlung am 19.05.2017 in der Sporthalle Schillerstrasse


Am letzten Freitag fand die jährliche Mitgliederversammlung des HV Lok Stendal statt. Zunächst legte der Vorstandsvorsitzende Maik Hornuff Rechenschaft über das vergangene Vereinsjahr ab, danach informierte Schatzmeisterin Lisa Budde die Anwesenden über die finanzielle Situation des Vereins und anschließend wurde der Vorstand von den ehrenamtlichen Kassenprüfern entlastet. Ein Höhepunkt der diesjährigen Versammlung war die Ernennung von Horst Pieke zum Ehrenmitglied des HV Lok Stendal.

(Fotos: Verein)

 


Für uns alle unfassbar und viel zu früh wurde unser Vereinsmitglied und Freund Christian Hornuff mit nur 30 Jahren plötzlich und unerwartet aus unserer Mitte gerissen.

Von allen liebevoll „Horni“ genannt, war er seit seiner Kindheit ein Handballer mit Leib und Seele, der seine Freizeit dem Sport verschrieben hatte. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er zuletzt mit dem Aufstieg der ersten Männermannschaft in die Verbandsliga Nord in der Saison 2014/ 2015 und erfüllte sich damit einen Herzenswunsch. Seither kämpfte er sowohl auf als auch neben dem Spielfeld an der Seite seiner Mannschaft um den Klassenerhalt. Horni hatte große Ziele: er wollte die Mannschaft zu ihrer alten Stärke zurückführen und dabei die Jugendspieler integrieren und fördern.

Wir werden dich, lieber Christian, in unserer Mitte schmerzlich vermissen. Wir danken dir für deinen jahrelangen Einsatz, deine Motivation, deinen Frohsinn und deine Bereitschaft, alles für den Verein und die Mannschaft zu geben.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt jetzt unserem Vereinsvorsitzenden Maik Hornuff mit seinen Eltern, Großeltern und Familienangehörigen, Christians Verlobten Juliane mit Familie Heiser, sowie allen Freunden und Weggefährten.

In tiefer Trauer 
Der Vorstand und die Mitglieder des HV Lok Stendal.

Überraschung vom Modehaus Ramelow für unsere C-Jungs !

 

Einige Tage vor Weihnachten wurden unsere Jungen der C-Jugend bereits freudig beschenkt.

Das Modehaus Ramelow sponserte hochwertige Taschen der Marke "Hummel" für den Spiel- und Trainingsbetrieb.

Die Jungs waren begeistert und konnten die Taschen dann gleich zu ihren ersten Spielen 2017 nutzen.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle der Storemanagerin Annett Noffke (re.) sowie Sabine Cieplinski-Poitz (li.), welche dann zur offiziellen Übergabe der Taschen zu den ersten Heimspielen 2017 in die Sporthalle kamen.

Wir freuen uns über eine weitere tolle Zusammenarbeit. Der Anfang ist gemacht.

500,- Euro Spende von der Büro und Papier Handels GmbH!

 

Der Handball Verein Lok Stendal konnte sich noch vor der Weihnachts-Bescherung über ein besonderes Geschenk freuen.

Das Stendaler Bürofachhaus die Büro und Papier Handels GmbH, vertreten durch die beiden Geschäftsführer Thomas Lehmann (2. v.l.) und Jörg Mahlich (1.v.r.), spendete 500,- Euro für die Mannschaften des Handballvereins und unterstützt uns somit in der weiteren Entwicklung unseres Sports in der Hansestadt.

"Wir werden die Spende vor allem für die weitere positive Arbeit in unserem Nachwuchsbereich nutzen und freuen uns sehr über diese Überraschung!", so Vorsitzender Maik Hornuff.

Die obligatorische Scheckübergabe fand dann am ersten Heimspieltag im Jahr 2017 statt. 

 

 


Weihnachtsfeier der mJC II

Kurz vor Weihnachten beging auch unser jüngstes Team

im Spielbetrieb ihre alljährliche Weihnachtsfeier.

Gemeinsam ging es für die männliche Jugend C 2 beim

Kegeln heiß her und auch hier waren Eltern und Familie

wieder sehr hilfreich in der Durchführung der Feier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Maik Hornuff

Weihnachtsfeier der mJC 1 und der mJA

Bereits am 12. 11. 2016 fand die Weihnachtsfeier der mJC 1 statt.

Auch die Eltern waren dazu herzlich eingeladen und sorgten für die körperliche Stärkung.

Während sich die Nachwuchshandballer intensiv dem Bowling widmeten, waren die Eltern mit der anschließenden Verköstigung beschäftigt.

Diese wurde von allen Aktiven in Anschluss herzhaft genossen.

Die Jungs bedanken sich hier für den gelungen Abend!

 

 

 

Foto: Lisa Budde

Auch das Team der männlichen Jugend A traf sich am 19. 12. 2016 zum alljährlichen Jahresabschluss.

Nach einer ausführlichen Bowlingrunde wurde der Abend mit einer großzügigen Pizza-Runde beendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Lisa Budde


Inlingua Sprachschule unterstützt die Kleinsten des HVL

In der Vorweihnachtszeit überreichte Mechthild Bleuel, Leiterin der inlingua Sprachschule in Stendal, unseren Kleinsten bereits erste Weihnachtsgeschenke.

 

 Unsere Spielerinnen und Spieler im Alter von 6 bis 10 Jahren freuten sich über neue Leibchen und vor allem die Spielbälle, die zukünftig beim Training in der Sporthalle des Berufsschulzentrums in der Schillerstraße ausgiebig durch die Luft fliegen werden. Vorsitzender Maik Hornuff überreichte der Leiterin der Sprachschule ein kleines Dankeschön und bedankte sich stellvertretend auch für die beiden Übungsleiter Conny Liebig und Dirk Steffens.

"Wir freuen uns sehr über die tolle Unterstützung durch die Sprachschule. Wir können hiermit weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Jugendarbeit legen.", resümiert Maik Hornuff.

Der HV Lok Stendal ist auch weiterhin auf der Suche nach Kindern im Alter von 6-10 Jahren. Ob Jungs oder Mädchen, wir bieten den Kindern viel Spaß und Bewegung. Jeden Mittwoch (außer in den Ferien) von 16:30-17:30."

1. Runde HVSA-Pokal   HV Lok Stendal - SG Lok Schönebeck am 17. 09. 2016   26:30   (11:14)

HVL: Tobias Vogel - Tom Schumann 8, Eric Leinung 2, Fabian Hepper 6, Robert Stephan 2, Andree Hentschke 3, Rene Sens 1, Christian Hornuff 1, Normann Elsner 3.


21.Bieseturnier der HSG Osterburg am 03.09.2016 mit Beteiligung der C-Jugend-Mannschaften des HV Lok Stendal

Am 03.09.2016 veranstaltete die HSG Osterburg ihr diesjähriges Bieseturnier für männliche C-Jugendteams.

Neben dem Gastgeber waren eine polnische Mannschaft aus Wielun, eine Vertretung des HSV Haldensleben, sowie die mJC I und die mJC II des HV Lok Stendal in der Osterburger Sekundarsporthalle vor Ort.

Gespielt wurde im Modus "Jeder gegen Jeden".

Nach Turnierende stand folgende Statistik auf dem Protokoll:  

 

 1. MKS Wielun             69:33   8:0

 2. HV Lok Stendal I     43:47   5:3

 3. HSG Osterburg        49:51   4:4

 4. HSV Haldensleben   48:51   3:5

 5. HV Lok Stendal II    37:64   0:8   

 

Erfreulich für den HV Lok Stendal: Justin Schulz wurde als bester Torwart des Turniers geehrt!

 

HVL I: Marius Dietze 13, Michael Boksberger 8, Max Torge 3, Felix Müller 5, Justus Magino 1, Wilhelm Völz 4, Justin Schulz.

 

HVL II: Elias Ende 7, Nils Täger 8, Jona Decker, Fabian Breyer, Steven Wirtz 6, Kenny Berg 7, Jannik Hill 1, Wilhelm Völz 12.


Testspiel HV Lok Stendal - SV Preußen Schönhausen  am 21.08.2016   28:33   (10:9,   20:21)

HVL: Kurze, T. Vogel, S. Vogel - Schumann 8, Lemme 6, Leinung 1, Hepper 5, Stephan 2, Hentschke 1, Tembe 3, Elsner 1, Görnemann 1.

Pr. Schönhausen: Stein, St. Skirat - Sv. Skirat 4, Kurth 3, T. Matzke 12, M. Matzke 6, Ziehm 2, Arndt, Elsner 2, Tembe 2, Görnemann 2.

(die HVL-Akteure Norman Elsner, Elias Tembe und Arno Görnemann unterstützten die ersatzgeschwächten Gäste)


Testspiel HV Lok Stendal - SVT Uelzen/Salzwedel am 13.08.2016   31:26   (11:8,   19:16)

HVL: Jens Kurze, Tobias Vogel, Sandro Vogel - Tom Schumann 10, Johannes Lemme 3, Eric Leinung 7, Martin Lüttge 1, Fabian Hepper 2, Robert Stephan 1, Andree Hentschke 1, Elias Tembe 5, Arno Görnemann, Christian Hornuff 1.


Vereinsinternes Testspiel   1.Männer  -  A-Jugend und 2. Männer am 07.08.2016   34:18 (19:12)

1.Männer: Jens Kurze, Tobias Vogel - Tom Schumann 4, Johannes Lemme 8, Fabian Hepper 4, Robert Stephan 4, Andre Hentschke 6, Elias Tembe 2, Christian Hornuff 2, Norman Elsner 4.

A-Jugend + 2. Männer: Peter Kalkowski, Tim Podas - Ralf Taschner 1, Michael Mehlich,Arno Görnemann 2, Tim Hauptmann 3, Marvin Engel 3, Martin Lüttge 4, Sascha Bernert 3, Markus Ryssmann, Martin Prinz 1, Timo Lemke, Sandro Vogel 1.


Nachwuchsmannschaften beim SCM-Spiel gegen den TVB 1898 Stuttgart

Nachwuchsspieler, Trainer und Unterstützer vor der GETEC-Arena (Foto: Lisa Budde)
Nachwuchsspieler, Trainer und Unterstützer vor der GETEC-Arena (Foto: Lisa Budde)

 

Unsere Jugendmannschaften feierten am Sonntag den ersten Teil ihres Saisonabschlusses beim Bundesligaspiel des SC Magdeburg gegen den TVB 1898 Stuttgart. Die D-Jugend um Lisa Budde, die von Maik Hornuff trainierte C-Jugend sowie die B-Jugend des Trainergespanns Andreas Mahlich und Tom Schumann sahen den tollen Sieg des Magdeburger Teams.

Die Mannschaften und Verantwortlichen bedanken sich auf diesem Wege noch einmal für die Unterstützung während der vergangenen Saison!

Mitgliederversammlung vom 20.05.2016

Hintere Reihe von Links: Eric Leinung, Tobias Vogel, Stefan Leinung, Renato Ramelow, Lisa Budde, Maik Hornuff Vordere Reihe von links: Andreas Mahlich, Reinhold Schlieker, Bianca Mahlich, Jessica Schumann Es fehlt: Cordula Schumann (Foto: Bianca Mahlich)
Hintere Reihe von Links: Eric Leinung, Tobias Vogel, Stefan Leinung, Renato Ramelow, Lisa Budde, Maik Hornuff Vordere Reihe von links: Andreas Mahlich, Reinhold Schlieker, Bianca Mahlich, Jessica Schumann Es fehlt: Cordula Schumann (Foto: Bianca Mahlich)

Die diesjährige Mitgliederversammlung des HV Lok Stendal stand unter einem ganz besonderen Stern. Zunächst berichtete der Vorstand zum abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015. Neben den sportlichen Erfolgen der 1. Männermannschaft (Aufstieg in die Verbandsliga Nord), sowie der weiterhin guten Jugend- und Schiedsrichterarbeit konnte der Verein auch im finanziellen Bereich ein positives Ergebnis erzielen. Darüber hinaus standen die Vorstandswahlen an, welche alle 2 Jahre stattfinden. Der bisherige Vereinsvorsitzende Jörg Mahlich sowie der bisherige Technische Leiter Peter Kalkowski hatten zu Beginn des Jahres 2016 angekündigt, aus beruflichen Gründen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung zu stehen. Vor allem Jörg Mahlich legte vor 6 Jahren gemeinsam mit Reinhold Schlieker die Grundsteine für den HV Lok Stendal und stand dem Verein seit der Gründung hervorragend vor. Umso bedauerlicher war seine Ankündigung. Er wird dem Verein jedoch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Die Neuwahl unseres Vorstandes sowie des erweiterten Vorstandes ergab nunmehr folgende (Neu-)Besetzung:

 

Neuer Vereinsvorsitzender: Maik Hornuff

Stellvertretender Vereinsvorsitzender: Reinhold Schlieker

Neue Schatzmeisterin: Lisa Budde

 

Neuer Jugendwart: Andreas Mahlich

Neuer Technischer Leiter: Eric Leinung

Schiedsrichterwart: Tobias Vogel (diese Position wurde erstmals besetzt)

Pressewart: Bianca Mahlich

 

Als Beisitzer wurden Jessica Schumann, Stefan Leinung, Cordula Schumann und Renato Ramelow gewählt. Die Aufgaben der Kassenprüfer werden Jens Kurze, Yvonne Gase und Peter Kalkowski übernehmen.

 

Die Mitgliederversammlung wurde damit abgeschlossen, dass der stellvertretende Vereinsvorsitzende Reinhold -Reini- Schlieker nach seiner Wiederwahl zugleich zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde. Seine Verdienste rund um den Stendaler Handball suchen seines Gleichen. Hierfür wurde er in diesem Jahr bereits durch den LSB Sachsen-Anhalt anlässlich seines 70. Geburtstages mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. 

 

 

Verabschiedung von Jörg Mahlich als Vereinsvorsitzender (Foto: Bianca Mahlich)
Verabschiedung von Jörg Mahlich als Vereinsvorsitzender (Foto: Bianca Mahlich)
Verabschiedung von Peter Kalkowski als Technischer Leiter (Foto: Bianca Mahlich)
Verabschiedung von Peter Kalkowski als Technischer Leiter (Foto: Bianca Mahlich)
Reinhold Schlieker (links) wurde zum Ehrenmitglied des HV Lok Stendal ernannt. (Foto: Bianca Mahlich)
Reinhold Schlieker (links) wurde zum Ehrenmitglied des HV Lok Stendal ernannt. (Foto: Bianca Mahlich)

Relegation Hinrunde   HV Lok Stendal - Langenbogener SV am 22. 05.2016    42:27   (19:9)

HVL: Jens Kurze, Tobias Vogel - Tom Schumann 9, Johannes Lemme 3, Eric Leinung 3, Tim Krähe 8, Fabian Hepper 2, Robert Stephan 6, Andree Hentschke 4, Rene Sens, Christian Hornuff 2, Martin Bilski 3, Norman Elsner 2.


Während der Halbzeitpause des Verbandsliga-Derbys zwischen dem HV Lok Stendal und der HSG Osterburg am 16. 04. 2016 konnte der HV Lok seinen jüngsten Neuzugang begrüßen.

Die seit dem 31. 03. 2016 einjährige Annika Petersen (hier mit Mama Nina) ist das jüngste Mitglied beim HV Lok Stendal.

Zur Begrüßung gab es unter anderem ein Spielertrikot und einen Teddybären.

Der Verein freut sich schon auf ihre Tore in einigen Jahren.

(Foto: Yvonne Gase)

Sehr hohe Auszeichnung für "Reini" Schlieker !

Kürzlich ist der Stellvertretende Vereinsvorsitzende des HV Lok Stendal, Reinhold "Reini" Schlieker, mit der Goldenen Ehrennadel des Landessportbundes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet worden.

KSB-Präsidentin Carola Schulz sowie der Vorsitzende des HV Lok Stendal, Jörg Mahlich, nutzten die Chance und nahmen die Ehrung zu seinem 70. Geburtstag vor.

Nachdem er im Rahmen seiner Arbeit für den Handballsport in Stendal bereits sämtliche Auszeichnungen des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalterhalten hat, war es an der Zeit den Landessportbund einzubeziehen. Der Antrag wurde auf Initiative des HV Lok Stendal gemeinsam mit dem KSB Stendal-Altmark beim LSB eingereicht.

Der Name Reinhold "Reini" Schlieker ist untrennbar mit dem Handballsport in Stendal verbunden. Sein jahrzehntelanges Wirken als Torwart, Übungsleiter und überaus engagierter Verantwortlicher rund um den Stendaler Handball sucht seines Gleichen.

Für ihn ist die Ausbildung und die Förderung von jungen Sportlern über fast vier Dekaden immer eine Herzensangelegenheit gewesen. In seiner langjährigen Tätigkeit als Trainer brachte er nicht nur Hunderten von Kindern und Jugendlichen den Umgang mit dem Handball bei, sondern formte diese auch zu gestandenen Persönlichkeiten.

Jahrelang stand der Handballsport für Reini nach Familie und Arbeit an erster Stelle.

Mit Herzblut vermitteltete er Kindern das Dribbeln, Passen, Fangen und Werfen. Er ist und war nicht nur ein ausgezeichneter Handballlehrer, vielmehr stand er Generationen von Handballern in allen Lebenslagen immer zur Seite.

Darüber hinaus war Reinis engagierte Tätigkeit auch nach der Wende das Fundament des heute erfolgreichen, eigenständigen Handball Vereins Lok Stendal, dem er als Stellvertretender Vorsitzender seit der Gründung vorsteht.Die Stendaler und altmärkischen Handballer sind sich einig, dass der Handballsport in der Hansestadt ohne Reinis verdienstvolle Arbeit keine Rolle mehr spielen würde.

In seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter beim ESV Lok Stendal war er stets auf der Suche nach Föderern, Sponsoren und Ehrenamtlichen, die ihn bei der Weiterentwicklung des Handballsports unterstützten. Dieses Engagement ist ihm nicht hoch genug anzurechnen, denn oftmals war er hier "Einzelkämpfer".

Doch der langjährige Einsatz führte 2010 dazu, dass sich Unterstützer fanden, die den von ihm aufrechterhaltenen Handball wieder stärker in den Fokus rücken wollten. Gemeinsam entschloss man sich, in Stendal einen eigenen Verein zu gründen. Dieser mutige Schritt zahlte sich aus.

Mit über 110 Mitgliedern zählt der Verein zu den größeren Sportvereinen der Stadt. Insgesamt sind drei Nachwuchsteams im Spielbetrieb. Die Männermannschaft schaffte in der vergangenen Saison den Aufstieg in die zweithöchste Liga im Bundesland.

Reinis Beteiligung beschränkte sich nicht nur auf die Schaffung entsprechender Strukturen, auch an der Ausbildung des Kerns der Aufstiegsmannschaft war er maßgeblich über Jahre hinweg beteiligt. Somit hat Reini einen nicht geringen Anteil an dem derzeitigen Erfolg des Handballs in Stendal.

Nach über 50 Jahren als Aktiver, Übungsleiter und Verantwortlicher für den Handball in Stendal beendete Reini im vergangenen Jahr seine dauerhafte Tätigkeit als Übungsleiter.

Mit seiner Persönlichkeit und seinem endlosen Engagement prägte er seinen Sport in der Hansestadt.

Für die Stendaler Handballer wird er stets ein Vorbild sein und ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

(Foto: Schlieker, Text: Vorstand HV Lok Stendal)

 

Bei der diesjährigen Volksstimme-Sportlerwahl des Landkreises Stendal konnte sich das Team der 1. Männermannschaft des HV Lok Stendal den 1. Platz in der Rubrik "Mannschaften" sichern!

Sie konnten 26,1% der abgegebenen Stimmen auf sich vereinen.


Mit Bestürzung haben wir erfahren, dass unser Mitglied und Hallensprecher Willi Schumann am 06. 01. 2016 im Alter von 56 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist.

 

Mit Willi verliert die Stendaler Handball Gemeinschaft einen langjährigen zuverlässigen und begeisterten Unterstützer! 

Wir werden seine Stimme in unserer Sporthalle vermissen!

Sein Engagement für den Handball wird unvergessen bleiben.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt jetzt Cordula, Jessi und Tom sowie den weiteren Familienangehörigen, Freunden und Bekannten.

 

In tiefer Trauer

Der Vorstand und die Mitglieder des "HV Lok Stendal".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stendal, am 06.01.2016

 

Jahresausklang der Nachwuchsmannschaften 2015


Zu einer schönen Tradition ist es geworden, dass die jüngeren Nachwuchshandballer des HV Lok Stendal während ihrer letzten Trainingseinheit bzw. ihrer Weihnachtsfeier einen bunten Beutel mit Nascherei erhalten.

Ermöglicht wurde dies zum wiederholten Male durch Sebastian Schrader, Bezirksleiter der Penny-Märkte.

Die jungen Aktiven möchten sich hiermit recht herzlich dafür bedanken!

Die männliche B-Jugend-Mannschaft des HV Lok Stendal traf sich zur Weihnachtsfeier im T&B Center in Stendal zu einer entspannten Bowlingrunde.


Ehrung für HVL-Schiedsrichter am 19. 12. 2015

Auf Vorschlag vom HV Lok Stendal wurden Edgar Pawelke (2.v.l.), Dirk Steffens (3.v.l.) und Paul Jahn (4.vl.) mit der bronzenen Schiedsrichter-Ehrennadel des HVSA ausgezeichnet.

Diese Ehrung erhielten sie als Dank und Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter im HVSA.

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier des HV Lok Stendal am 19. 12. 2015 wurde ihnen die Auszeichnung von Schatzmeister Maik Hornuff (li.) und dem Vereinsvorsitzenden Jörg Mahlich (re.) überreicht.

Testspiel der mJB gegen den MTV Schwarmstedt am 18.10.2015  13:00


Thomas Decker, Inhaber der Firma "OptoCom" aus Stendal, spendierte der männlichen D-Jugend-Mannschaft des HV Lok Stendal einen Satz neuer Afwärm-Shirts.

Die junge (und personell leider unterbesetzte) Mannschaft bedankt sich auf diesem Wege bei ihrem Sponsor!

(interessierte Jungen der Jahrgänge 2003-2005 können sich gerne bei Lisa Budde, Tel. 0162/2117939, melden.

 

 

h.v.l.: Thomas Decker, Lisa Budde, Nils Täger, Kenny Berg, Lucas Booß, Britta Hedderich

v.v.l.: Elias Ende, Jannik Hill, Paul Hauptmann, Jona Decker.

(es fehlt: Wilhelm Völz)

Sponsoring 1. Männer des HV Lok Stendal am 26.09.2015

Mit Hilfe unserer langjährigen Unterstützer, Ralf Kurze (3. v.l.) von der Wärmeservice Kurze GmbH, sowie der Ingenieurbau Altmark GmbH, vertreten durch Stefan Leinung (2.v.l.), konnten wir für unsere 1. Männermannschaft neue Auswärtstrikots ordern.

Darüberhinaus unterstützen uns beide Sponsoren regelmäßig auch im Nachwuchsbereich.

Hierfür bedankte sich der Verein vor dem ersten Saison-Heimspiel der Männermannschaft in der Verbandsliga Nord.

(h.v.l.: Maik Hornuff, Stefan Leinung, Ralf Kurze, Martin Bilski, Christian Hornuff, Tim Krähe, Elias Tembe, Tom Schumann, Fabian Hepper, Eric Leinung, Norman Elsner, Jörg Schulze, Frank Ziekau;

 v.v.l.: Andre Hentschke, Tobias Vogel, Jens Kurze, Rene Sens, Robert Stephan).

                    Reinhold Schlieker als Übungsleiter verabschiedet.


Am 26.09.2015 haben wir unseren stellvertretenden Vereinsvorsitzenden in seinen wohlverdienten Trainer-Ruhestand verabschiedet. 
Reini war über viele Jahrzehnte als Handball-Übungsleiter in Stendal tätig. In den letzten Jahren kümmerte er sich vorrangig um die Nachwuchsmannschaften im Verein.

In der vergangenen Saison betreute er, gemeinsam mit Andrea Bügelsack, unsere männliche Jugend C und konnte mit ihr einen guten fünften Platz von insgesamt 11 Mannschaften in der Nordliga belegen.

Mit Reini verabschieden wir einen langjährigen, zuverlässigen und sehr engagierten Übungsleiter. Er wird uns jedoch weiterhin als stellv. Vereinsvorsitzender zur Verfügung stehen.

Als kleines Abschiedsgeschenk erhielt er neben einem kleinen Präsentkorb, auch das erste Exemplar des neuen HVL-Poloshirts sowie einen Reisegutschein, um die nunmehr freie Zeit „sinnvoll“ zu nutzen.

(v.l.: Andreas Mahlich, Reinhold Schlieker, Maik Hornuff).


Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 -21:30

Do.  19:00 - 20:30

Fr.   19:00 - 20:30 

Frauen

Di.  19:00 - 20:15

mJB

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJC

Mo.  17:30 - 19:00

Do.  16:00 - 17:30 

w/mJE 

Mo.  16:00 - 17:30    

Mi.   17:00 - 18:30    

 

m/w Minis   (2009 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00