Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Sportredaktion)


In der Stendaler Sporthalle Schillerstraße hat am Sonnabend ein Männerhandballturnier mit insgesamt vier Mannschaften stattgefunden, aus dem sich am Ende das Team von Preussen Schönhausen als Sieger herausschälte. Punktgleich mit den siegreichen Preussen wurde Rot-Weiß Arneburg Zweiter.

Die Ränge drei und vier belegten in diesem Handball-Sommertreff die beiden Mannschaften von Gastgeber HV Lok Stendal.

Diese beiden Teams waren besetzungsmäßig kräftig durcheinander gewirbelt worden. Nicht zuletzt deshalb, weil derzeit das Verletzungspech geradezu an den Hacken der Kreisstädter klebt.

Bekanntlich laborieren Keeper Jens Kurze und der etatmäßige Rechtsaußen Johannes Lemme schon seit geraumer Zeit an Kreuzbandrissen. Die zu heilen dauert bekanntlich eine lange Zeit. Die beiden Stendaler Akteure äußerten praktisch übereinstimmend, dass sie versuchen wollen, ihrem Erstnordligateam des HV in der Rückrunde der Serie 2012/13 wieder zur Verfügung zu stehen.

Während des Sonnabend-Turniers humpelte zudem Rückraum-Mittespieler Christian Hornuff in die Sporthalle - an Krücken. Auch in seinem Fall war kürzlich ein operativer Eingriff am Knie fällig. Ein Knorpelschaden wurde behoben. Einige Wochen dauert sein Ausfall ebenfalls.

Die beiden Stendaler Mannschaften wurden "aufgefüllt" mit Jugendspielern, wobei Torhüter Jonas Lentner und der quirlige Robert Stephan besonders positiv auffielen.

Angesichts der geschilderten Konstellation war Preussen Schönhausen Turnierfavorit und unterstrich das auch mit einem 14:11-Auftaktsieg gegen Stendal I. Danach aber leisteten sich die Preussen eine 10:11- Niederlage gegen Stendal II.

So kam unerwartet eine Mannschaft in die Vorhand, mit der nicht unbedingt zu rechnen war: die mit einem Altersdurchschnitt von etwa 45 Jahren auflaufende, inzwischen "Freizeittruppe" von Rot-Weiß Arneburg. Sie stellte die mit einigem Abstand beste Abwehrreihe des Turniers und bezwang zunächst die beiden Stendaler Mannschaften.

Als wäre es Absicht gewesen, gab es im letzten Spiel des Handballtreffs das ultimative Spiel um den Turniersieg. Die bis dahin ungeschlagenen Arneburger gingen durch zwei Treffer von David Schüßler und einen von Jens Wahrenberg mit 3:0 in Führung, doch Schönhausens Mannschaft steigerte sich. Sie glich durch den immer angriffsstärker werdenden Torjäger Thomas Matzke aus, der seine Mannschaft kurz danach auch mit 5:4 und 6:4 in Führung brachte. Arneburg verlor durch Zweiminutenstrafen den unmittelbaren Kontakt zum schließlichen Sieger in diesem interessanten Turnier des HV Lok Stendal.

 

Ergebnisse

Schönhausen - HV Lok Stendal       14:11

RW Arneburg - HV Lok Stendal        I7:5

Schönhausen - HV Lok Stendal II    10:11

HV Lok Stendal II - RW Arneburg     4:6

HV Lok Stendal II - HV Lok Stendal  I2:7

Schönhausen - RW Arneburg           12:8

 

Abschlusstabelle

1. Preussen Schönhausen   36:30   4:2

2. RW Arneburg                 21:15   4:2

3. HV Lok Stendal I            29:28   2:4

4. HV Lok Stendal II           22:29   2:4

 

Lok Stendal I: Kalkowski - Schumann, Bernert, Hepper, E. Leinung, Ahlers, Klein.

Lok Stendal II: Lentner - Hauptmann, Heske, Stephan, St. Leinung, Otto, Steffens, Prinz.

RW Arneburg: Rostock - Dömeland, Wahrenberg, Morr, Chmielewski, Seiler, Schüßler, Lamberts, A. Hornuff.

Preussen Schönhausen: St. Skirat - Th. Matzke, M. Matzke, Sv. Skirat, Ziehm, Arndt, Schönig, Wrogemann, Kurth, Ehrke.

 

Bildergalerie vom 14. 07. 2012

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 -21:30

Do.  19:00 - 20:30

Fr.   19:00 - 20:30 

Frauen

Di.  19:00 - 20:15

mJB

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJC

Mo.  17:30 - 19:00

Do.  16:00 - 17:30 

w/mJE 

Mo.  16:00 - 17:30    

Mi.   17:00 - 18:30    

 

m/w Minis   (2009 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00