Freundschaftsspiel männliche Jugend B HV Lok Stendal - SC Chemie Genthin am 03. 11. 2010

Spielbericht von Christian Gose (Sportredaktion Altmark-Zeitung)
 Letztes Drittel ging an den HV Lok
 
STENDAL (cgo). Die B-Jugend-Handballer des HV Lok Stendal hatten sich kürzlich den Sachsen-Anhalt-Ligisten Chemie Genthin zu einem Freundschaftsspiel eingeladen, welches die Gastgeber mit 33:41 (9:16, 11:17, 13:8) verloren.
Beide Teams standen sich über dreimal 20 Minuten gegenüber. Der Kontrahent, der im Schnitt ein bis zwei Jahre ältere Spieler in seinen Reihen hatte, profitierte auch von der körperlichen Überlegenheit. Aber im Vergleich zum Hinspiel, in welchem die Lok-Akteure mit 32:47 unterlagen, war eine Steigerung bei den Stendalern zu erkennen. Besonders das letzte Drittel ging klar an die konditionsstärkeren Rolandstädter, die nun ihre Ehrfurcht und den Respekt vor dem höherklassigen Gegner ablegten. Da agierten die Schützlinge von Trainer Addi Kölsch im Deckungsverhalten aggressiver und im Angriff lauffreudiger. In den ersten beiden Dritteln begangen die Altmärker noch zu viele technische Fehler, welche von den Genthinern rigoros bestraft wurden.
HV Lok Stendal: Lentner, Jung - Ewert (11 Tore), Walter (8), Bernert (2), Radde (3), Stephan (1), Götze, Hensel (4), Oldenburg (2), Knörschild, Biermann.

Bildergalerie 1. Drittel (9:16)

Bildergalerie 2. Drittel (20:32)

Bildergalerie 3. Drittel (33:41)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 -21:30

Do.  19:00 - 20:30

Fr.   19:00 - 20:30 

Frauen

Di.  19:00 - 20:15

mJB

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJC

Mo.  17:30 - 19:00

Do.  16:00 - 17:30 

w/mJE 

Mo.  16:00 - 17:30    

Mi.   17:00 - 18:30    

 

m/w Minis   (2009 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00