Testspiel mJB   HV Lok Stendal - Güsener HC am 30. 08. 2015   20:25 (10:16)

Das Testspiel gegen den Güsener HC bildetet den Abschluss einer intensiven Trainingseinheit am 29. und 30. 08. 2015, wobei der Sonnabend mit fast 10 Stunden Training einen harten Brocken darstellte.

Das Spiel begann zunächst auf Augenhöhe: die Gäste erzielten das 0:1 und das 1:2 aber Tim Hauptmann glich jeweils in der zweiten und fünften Minute aus.

Auch das 2:3 und das 3:4 wurde Georg Zais (6. min.) und Arno Görnemann (8. min.) ausgeglichen.

Martin Lüttge erzielte in der neunten Minute den letzten Ausgleichtreffer zum 5:5.

Nach einem verworfenen 7-Meter der Güsener erzielten sie zwei Treffer in Folge: 5:7 in der 13. Minute. Tim Hauptmann konnte in der 14. Minute zwar noch den 6:7- Anschlusstreffer erzielen, aber die Gäste warfen bis zur 18. Minute einen 3-Tore-Vorsprung heraus: 6:9.

Die daraufhin von Trainer Andreas Mahlich genommene Auszeit fruchtete nur bedingt. Marvin Engel (19.), Michel Krüger (23.) und Martin Lüttge (24.) konnten ihr Team noch einmal bis auf 9:10 heranbringen, mussten dann aber zweimal drei Treffer der Güsener hinnehmen: 9:13 in der 26. Minute.

Tim Hauptmann erzielte in der 26. Minute den letzten Stendaler Treffer zum 10:13, danach folgte der nächste 3er Pack der Güsener: 10:16 beim Pausenpfiff.

Die zweite Hälfte ging toremäßig zwar an den Gastgeber, aber der Vorsprung der Gäste konnte nicht mehr eingholt werden.

Die Differenz belief sich fast immer auf vier bis fünf Tore (in der 52. min. sogar wieder sechs Treffer:18:24).

Weitere Zwischenstände waren z. B. 15:19 (40.) und 20:24 (54.).

Die erfolreichsten Werfer in Hälfte zwei waren Franz Biermann (31., 37., 44., 47.) und Martin Lüttge (37., 40., 48., 53.).

Jeweils einmal erfolgreich waren Michel Krüger (40.) und Valerij Andruhovic (54.).

Am Ende stand ein 20:25 auf der Anzeigetafel in der Stendaler Sporthalle am Berufsschulzentrum.

Trainer Andreas Mahlich, der das Ergebnis keineswegs überbewerten wollte, zeigte sich mit der Leistung seines Teams in dieser Phase der Vorbereitung generell zufrieden. Es waren bereits viele gute Ansätzezu erkennen.

Einziger Kritikpunkt war für ihn die mangelnde Chancenverwertung (z.B. drei verworfene 7-Meter in der zweiten Hälfte).

Dies wird dann aber in der gerade beginnenden Trainingszeit ein Schwerpunktthema sein. 

Geleitet wurde die Begegnung von den HVL-Aktiven Tobias Vogel und Robert Stephan.

 

HVL: Sandro Vogel,Tim Podas - Michel Krüger 2, Arno Görnemann 1, Tim Hauptmann 4, Martin Lüttge 6, Franz Biermann 4, Timo Lemke, Valerij Andruhovic 1, Florian Hornack, Georg Zais 1, Marvin Hodum, Marvin Engel 1.


Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00