Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Altmark-Sport)

 

Den Gästen aus Burg merkte man spätestens ab der 25. Spielminute an, dass sie im Abstiegskampf stehen und diesen mit aller Macht erfolgreich bestreiten wollen.

Zuvor aber wirkte der Gastgeber sehr souverän. Johannes Lemme markierte Mitte der ersten Hälfte per Konter das 11:4, Tom Schumann erzielte sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff das zwischenzeitliche 15:6.

Spätestens dann sahen die Gäste ihre Felle davon schwimmen. Sie feuerten sich gegenseitig aggressiv an und holten von da an auf. Von 15:6 ging es zum 15:9 und nach 30 Spielminuten hieß es 17:12 für den Gastgeber.

Gleich nach der Pause und einer offensichtlichen Schlafeinlage beim Gastgeber hieß es nur noch 17:15 für ihn. Spätestens da erkannten die Stendaler den Ernst der Situation und wehrten den Burger Generalangriff entschieden aggressiv ab.

Der junge Robert Stephan markierte in der 44. Minute seinen ersten von zwei Treffern von der linken Angriffsseite.

Die Fortschritt-Männer gaben keinesfalls auf und kämpften bis zur letzten Minute. Bis auf vier Treffer Rückstand kamen sie noch zweimal heran, mehr ließen die Gastgeber in diesem nur scheinbar sehr einseitig verlaufenden Treffen nicht zu.


HVL: Kurze, Kalkowski, Vogel - Schumann 8, Lemme 7, Leinung 5, Stephan 2, Hepper 1, Rosentreter 9, Hentschke 7, Klein, Mehlich, Elsner 2.


Bildergalerie 1. Halbzeit (17:12)

Bildergalerie 2. Halbzeit (41:34)



Kooperationspartner

Trainingszeiten  2019/2020

Männer

Di.   19:00 - 22:00

Do.  19:30 - 22:00

Fr.   19:30 - 22:00

mJA

Di.  17:30 - 19:00

Do. 18:15 - 19:30

mJC

Di.    16:00 - 17:30

Do.   17:00 - 18:15

wJD

Mo.  16:00 - 17:15

Mi.   16:00 - 17:00

 

mJD

Mo.  17:15 - 18:45

Mi.   17:00 - 18:00

Minis

Do.  16:00 - 17:00