Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Altmark-Sport)

 

In der 1. Nordliga zeigten die Stendaler Handballmänner, dass sie die richtigen Lehren aus dem verkorksten Saison-Eröffnungsspiel gegen den VfB 07 Klötze gezogen hatten.

Am 21. 09. besiegten sie in Güsen die Zweite des Gastgebers mit 38:32 (18:16).

Das war alles andere als normal oder ein Selbstläufer. Schließlich gelten die GHC-Männer als ganz starker Aufsteiger, der die Stendaler Mannschaft vor gut einem halben Jahr im Nordcup praktisch deklassierte.

Diesmal aber lief die Partie anders. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung häufiger.

Stendal lag zunächst mit 6:4 vorn, doch die Güsener konterten (9:8, 12:11 für sie), zur Halbzeitpause aber stand es 18:15 für die Altmärker.

Weiterhin lief es auch zu Beginn der zweiten Hälfte abwechslungsreich. In der 35. Minute hieß es 21:20 für die Stendaler Mannschaft.

In den darauf folgenden fünf Minuten aber gab es die Vorentscheidung in der Partie, denn die Altmärker zogen auf 27:22 davon.

In den Stendaler Reihen spielte erstmals der zugezogene und bereits einige Zeit mittrainierende Marcel Busies mit


HV Lok Stendal: Kurze, Kalkowski, Vogel - Schumann 10, Lemme, Leinung 5, Stephan 1, Rosentreter 6, Hentschke 9, Klein 2, Busie, Hornuff 3, Hepper 2.


Bildergalerie 1. Halbzeit (16:18)

Bildergalerie 2. Halbzeit (32:38)



Kommentare: 0

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00