Spielbericht von Martin Piecha (Altmarkzeitung Sportredaktion)

 

,,Unnötig,, ist wohl das passende Adjektiv, das die 25:26-Niederlage des HV Lok Stendal bei der Reserve des Post SV Magdeburg in der 1. Nordliga beschreibt.

Zur Pause lag die Sieben aus der Rolandstadt noch mit 14:11 in Front. Doch das Team ließ sich auf Grund von Unkonzentriertheiten in der zweiten Halbzeit noch den Schneid abkaufen.

Im ersten Durchgang lagen die Stendaler stets in Führung und machten keine Anstalten, im Laufe des Spiels noch Zweifel an einem sicheren Auswärtssieg aufkommen zu lassen.

Doch mit dem Wiederanpfiff schlich sich der Schlendrian in das Spiel des HV ein. So wurden freie Würfe und sogar zwei Siebenmeter vergeben.

Die Magdeburger nutzten die hohe Fehlerquote ihrer Gäste aus und drehten die Partie gegen einen Stendaler Gegner, der Aggressivität und Kampfgeist vermissen ließ, noch auf 26:25.

HV Lok Stendal: Kurze, Kalkowski - Schumann(5), Lemme(2), Leinung(9), Hepper(5), Rosentreter(1), Hornuff(2), Zürcher, Brückner(1), Schulze.

Bildergalerie (11:14) 26:25

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00