Spielbericht von Benjamin Post (Altmarkzeitung Sportredaktion)

 

Es hört sich knapper an, als es letztlich war. ,,Wir haben das Spiel von Anfang bis Ende dominiert",

sagte Jörg Mahlich nach dem 29:28 (14:13)-Sieg des HV Lok Stendal beim Absteiger Güsener HC II.

Für Lok reichte auch, dass es nur jeweils 20 Minuten so spielte, wie vom Betreuer gewünscht.

Nicht nur wegen des Erfolges im letzten Spiel zieht Mahlich ein positives Fazit der Saison.

Der Betreuer ist ,,sehr zufrieden" mit der Leistung seiner Schützlinge in dieser Spielzeit.

Die endete auf Platz vier. Das war zwar schon vor dem Spiel in Güsen klar, doch seine Mannschaft

wollte trotzdem noch einen weiteren Sieg.

,,Die Moral hat gestimmt", so Mahlich, und spielte damit auf die Wiedergutmachung nach der Pleite

in der vergangenen Woche beim Magdeburger SV II (28:33) an. Auch wen er ,,keine glanzvolle

Leistung" seines Teams sah.

In den schwachen zehn Minuten vor Ende der ersten und zweiten Halbzeit monierte er ,,viele

technische Fehler" und ,,Fehlwürfe". Da zuvor mehr Bälle im Netz landeten, stand zu guter Letzt ein Sieg.

HV Lok Stendal: Kalkowski, Vogel - Schuman(4), E. Leinung(8), Hepper, Schulze(3), Bernert(3), 

                           Hentschke, Mehlich, Zürcher(3), Hornuff(1), Elsner(5), Klein(2), Hauptmann.

Bildergalerie 1. Halbzeit (13:14)

Bildergalerie 2. Halbzeit (28:29)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00