Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Altmark-Sport)

 


In der Handball-Kreisliga des Jerichower Landes haben die Handballmänner der Zweiten des HV Lok Stendal ihr Auswärtsspiel bei der Reserve von Eintracht Gommern mit 22:31 verloren.

Besonders in der ersten Halbzeit lieferten die Altmärker eine blitzsaubere Leistung ab. Da boten sie dem favorisierten Gastgeber auf Augenhöhe Paroli.

Sie gingen mit 1:0 in Führung und lagen später wiederum in Front, zum Beispiel mit 4:3 und 7:6.

Besondere Mühe hatten die Gommeraner mit dem wieselflinken und auch torgefährlichen Spiel des jungen Stendalers Robert Stephan.

Als der Spieler in der 25. Minute erneut erfolgversprechend auf dem Weg in Richtung des Eintracht-Gehäuses war, wurde er von einem Gegenspieler relativ brutal von hinten gefoult.

Doch es gab nicht etwa die allgemein erwartete Rote Karte für den Foulenden.

Robert Stephan war angeschlagen und konnte erst Mitte der zweiten Spielhälfte (eingeschränkt) mitwirken.

"Diese Foul und Roberts Verletzung waren der Knackpunkt in der Partie", ist sich Routinier Stefan Leinung sicher.

Nach dem Halbzeitstand von 13:13 gingen die Altmärker zwar noch einmal in Führung, doch danach bestimmte der Gastgeber das Geschehen und wendete das Blatt.

Spätestens beim 24:17 für ihn waren die Messen gelesen.


HV Lok Stendal: Lentner - Stephan 8, Wegmann 1, Busies 2, Taschner, Prinz 2, Pusch 1, Sens 4, S. Leinung 3.


Bildergalerie 1. Halbzeit (13:13)

Bildergalerie 2. Halbzeit (31:22)



Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00