Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Altmark-Sport)

 

In der zweiten Handball-Nordliga der männlichen D-Jugend hat sich das Team des HV Lok Stendal am 24. 02. 2013 daheim für die 28:31-Hinspielniederlage beim Haldensleber SC durch ein 31:30 (16:17) revanchiert.

Der Gastgeber ging mit 6:3 in Führung, Haldensleben blieb aber auf Tuchfühlung, weil das Team nunmehr wesentlich aggressiver agierte. Die Stendaler Fehler häuften sich, sodass die Gäste auf 14:10, später 17:12 enteilten.

Arno Görnemann, Lei Ye, Philipp Brühahn und Georg Zais brachten die Altmärker allerdings bis zur Halbzeitpause wieder auf 16:17 heran.

Die zweite Halbzeit war ein echter Krimi und nichts für schwache Nerven. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. um mehr Ruhe ins Spiel zu bringen, nahmen die Stendaler in der Schlussphase ein Time-Out. Danach gelang ihnen eine 29:27-Führung.

Beim Stande von 30:30 gelang dem Gastgeber durch eine beherzte Aktion von Valerij Andruhovic der vielumjubelte Siegtreffer zum 31:30.

Wichtig war auch, dass Torhüter Jannik Berndt eine wesentliche Leistungssteigerung nachwies und so seiner Stendaler Mannschaft den Rücken stärkte.

 

HV Lok Stendal:Berndt - Lemke, Görnemann 8, Bügelsack 6, Kämpfer, Andruhovic 7, Zais 8, Ye 1, Brühahn 1, Look, Engel, Fiedler.


Bildergalerie 1. Halbzeit (16:17)

Bildergalerie 2. Halbzeit (31:30)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00