Spielbericht von Evelyn Schroeter   Sportredaktion Altmark-Zeitung
Lok-Sieben verlangte Ligazweitem alles ab
STENDAL (esc). Die Handballer des HV Lok Stendal verlangten dem Nordliga-Zweiten, dem TuS Magdeburg-Neustadt, alles ab, mussten sich aber dennoch mit 24:28 (11:10) geschlagen geben.
In der ersten Hälfte waren zunächst die Altmärker das bessere Team und lagen daher auch mit 8:5 vorn, doch die TuS-Akteure wendeten noch vor der Pausensirene das Blatt und gingen mit einem 11:10- Vorsprung in die Kabine.
Nach fünf Minuten im zweiten Durchgang leisteten sich die Stendaler viele technische Fehler, welche die Hallenherren nutzten, um nach dem 14:13 auf 20:15 davon zuziehen. Anschließend verletzten sich der TuS-Keeper und ein Feldspieler der Gastgeber, sodass es lange Unterbrechungen gab. Die Lok-Sieben fand nicht mehr zu ihrem Spiel und musste aufgrund eigener Fehler gegen das Spitzenteam eine Niederlage quittieren
HV Lok Stendal: Kurze, Kalkowski - Schumann (3 Tore), Leinung (4), Hepper (1), Rosentreter (3), Hentschke (5), Hornuff (1), Elsner (2), Kirchner (5).

Bildergalerie 1. Halbzeit (11:10)

Bildergalerie 2. Halbzeit (28:24)

Kooperationspartner

Trainingszeiten  2019/2020

Männer

Di.   19:00 - 22:00

Do.  19:30 - 22:00

Fr.   19:30 - 22:00

mJA

Di.  17:30 - 19:00

Do. 18:15 - 19:30

mJC

Di.    16:00 - 17:30

Do.   17:00 - 18:15

wJD

Mo.  16:00 - 17:15

Mi.   16:00 - 17:00

 

mJD

Mo.  17:15 - 18:45

Mi.   17:00 - 18:00

Minis

Do.  16:00 - 17:00