Spielbericht von Christian Gose (Altmarkzeitung)
HV Lok nun Spitzenreiter
BURG (cgo). So kann es für die Stendaler Nordliga-Handballer weiter gehen. Mit einem 28:24 (15:11)-Erfolg bei Fortschritt Burg übernahm der HV Lok am zweiten Spieltag die Tabellenführung.
Der Gastgeber ging zwar mit 1:0 in Front, doch das sollte die einzige Fortschritt-Führung bleiben. Anschließend drehte Stendal das Spiel. Beim 6:3 lagen die HV Lok-Akteure schon mit drei Toren vorn, allerdings konnte Burg auf 7:8 verkürzen. Doch anschließend rückten die Rolandstädter die Verhältnisse wieder ins rechte Licht – 13:8. Den Vorsprung von vier, fünf Toren verteidigten die Gäste bis zum Pausenpfiff (15:11).
Die Stendaler Deckung stand sehr sicher und sorgte für zahlreiche Ballgewinne, so dass die Hentschke, Leinung & Co. ein schnelles Spiel aufziehen konnten. Und so gelang es den Gästen, ihren Vorsprung zu Beginn der zweiten Hälfte auf sechs Tore auszubauen (20:14). Dieses Polster ließen sich die Altmärker nicht mehr nehmen. Die Stendaler bestimmten bis zum Ende das Spiel und den Gegner. HV Lok-Coach Jörg Mahlich freute sich nicht nur über die Tabellenführung, sondern vor allem über die gute, geschlossene Leistung seines Teams. „Alle haben sehr mannschaftsdienlich agiert“, war der Übungsleiter anschließend voll des Lobes für seine Truppe.
HV Lok Stendal: Kalkowski, Kurze - Schumann (3 Tore), Leinung (6), Rosentreter (5), Hornuff (2), Hentschke (8), Lemme (2), Zürcher (1), Elsner (1), Sens.

Bildergalerie 1. Halbzeit (11: 15)

Bildergalerie 2. Halbzeit (24:28)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00