Spielbericht von Christian Gose   Sportredaktion Altmark-Zeitung

 

Knapper Auswärtssieg

cgo Magdeburg. Nach schwachem Start konnte der HV Lok Stendal sein Auswärtsspiel in der 1. Nordliga beim MSV Börde knapp mit 32:31 (9:13) gewinnen.
Trainer Reinhold Schliecker sprach hinterher von einem „miesen Start“, fand sich doch sein HV Lok nach 15 Minuten mit 4:9 im Hintertreffen wieder. Nach dem 6:12 konnten die Stendaler bis zur Pause noch etwas aufholen – 9:13. Erst in der 41. Minute gelang beim 18:18 der Ausgleich, ehe Eric Leinung zur ersten Führung (20:19) traf. Bis vier Minuten vor Ultimo hatten sich die Gäste einen scheinbar beruhigenden Fünf-Tore-Vorsprung (31:26) erarbeitet. Doch es wurde noch einmal kritisch, Börde holte Tor um Tor auf. Mit großem Kampf brachte Lok den Sieg aber über die Zeit.
HV Lok Stendal: Kalkowski, Kurze - Rosentreter (5 Tore), Leinung (6), Lemme (4), Hentschke (4), Schumann (4), Zürcher (7), Hepper (2), Hornuff.
 

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 -21:30

Do.  19:00 - 20:30

Fr.   19:00 - 20:30 

Frauen

Di.  19:00 - 20:15

mJB

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJC

Mo.  17:30 - 19:00

Do.  16:00 - 17:30 

w/mJE 

Mo.  16:00 - 17:30    

Mi.   17:00 - 18:30    

 

m/w Minis   (2009 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00