Spielbericht von Christian Gose   Sportredaktion Altmark-Zeitung
Zu viele Fehler zum Abschluss

cgo Stendal. Bereits vor dem letzten Punktspiel der 1. Nordliga hatte der HV Lok Stendal den fünften Platz im Endklassement sicher. Dennoch wollten die Altmärker zum Abschluss noch einmal alles gegen und sich mit einer ordentlichen Leistung gegen den TuS Magdeburg-Neustadt vom heimischem Publikum in die Sommerpause verabschieden. Daraus wurde jedoch nichts, mit 21:27 (10:13) zogen die Gastgeber den Kürzeren.
„Wir haben zu viele technische Fehler gemacht. Wer zudem 0:7 hinten liegt und sich bis zur Pause auf 10:13 herankämpft, der lässt Körner, die am Ende natürlich fehlen“, führte HV-Trainer Reinhold Schlieker aus. In der zweiten Hälfte hatten sich die Gastgeber gegen bissigere Magdeburger bis auf ein Tor herangekämpft (20:21), doch dann unterliefen den Stendalern drei Fehler in Folge, die der TuS nutzte und auf 27:20 davonzog. Somit war für Lok nichts zu holen.
HV Lok Stendal: Kurze, Kalkowski - Schumann (4 Tore), Lemme (2), Leinung (2), Hepper, Rosentreter (2), Mehlich, Zürcher (3), Hornuff (5), Elsner (1), Hentschke (2).

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00