Spielbericht: Altmarkzeitung-Sport
Altmarkliga Männer
ESV Lok Stendal II - SV Eintracht Gommern II 27:25 (15:10). Da die angesetzten Schiedsrichter nicht anreisten, pfiffen die Stendaler Paul Jahn und Maik Hornuff mit Einverständnis der Gommeraner.
Nachdem die Eintracht mit 2:0 in Führung lag, lieferten sich die Teams bis zum 8:8 einen offenen Schlagabtausch. Anschließend nahmen die Stendaler das Heft in die Hand und erkämpften sich eine Fünf-Tore-Führung zur Pause – 15:10. Nach dem Seitenwechsel bestimmten zunächst die Lok-Akteure das Geschehen, ehe die Gäste in den letzten acht Minuten einen Gang höher schalteten und kurz vor dem Ende zum 25:26-Anschluss kamen. Doch mit dem letzten Angriff machten die Rolandstädter ihren Sieg perfekt. Vor allem René Sens hatte sich ein Lob verdient, da der junge ESV-Spieler die taktischen Vorgaben sehr gut umsetzte und mit sechs Toren zu den besten Schützen zählte.
ESV Lok Stendal II: Vogel - Pawelke, Schüßler (2), Ziekau (4), Prinz (1), Waldow (6), Sens (6), Nehl (4), Leinung, Greczimil (3).

Bildergalerie 1. Halbzeit 15:10

Bildergalerie 2. Halbzeit 27:25

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 -21:30

Do.  19:00 - 20:30

Fr.   19:00 - 20:30 

Frauen

Di.  19:00 - 20:15

mJB

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJC

Mo.  17:30 - 19:00

Do.  16:00 - 17:30 

w/mJE 

Mo.  16:00 - 17:30    

Mi.   17:00 - 18:30    

 

m/w Minis   (2009 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00