Spielbericht von Christian Buchholz (Sportredaktion Altmarkzeitung)

 

Rundum zufrieden zeigte sich Trainer Andreas Mahlich am Sonntag nach dem 35:25 (18:12)-Heimsieg seines HV Lok Stendal gegen den Magdeburger SV in der Handball-Nordliga der C-Junioren.

,,Wir haben den Gegner von Beginn an beherrscht und deshalb auch verdient gewonnen", sagte Mahlich nach Spielschluss. Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab, erst gegen Ende der ersten Halbzeit münzten die Stendaler ihre spielerische Überlegenheit dann endlich auch in Tore um und gingen mit einer 18:12-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel legte der Gastgeber schnell nach und eilte immer weiter davon, so dass am Ende ein deutlicher Erfolg mit zehn Treffern Vorsprung zu Buche stand.

Besonders herausheben wollte Coach Andreas Mahlich übrigens seinen Torhüter Florian Ciesielski, der mit 16 Paraden den Grundstein für den Heimsieg legte.

,,Das war ganz stark", so Mahlich, der aber auch seinen übrigen Spielern ein gutes Zeugnis ausstellte.

Elias Tembe stach mit 13 Treffern ebenso heraus wie Tim Krähe, der 15 Tore warf.

HV Lok Stendal:Ciesielski - Pfeiffer(4), E. Tembe(13), Krähe(15), Boksberger(1), J.Tembe(1), Erdman, Rietz(1).

Bildergalerie 1. Halbzeit (18:12)

Bildergalerie 2. Halbzeit (35:25)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00