Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Sportredaktion Volksstimme)

 

In der Handball-Nordliga der männlichen B-Jugend hat die Mannschaft des HV Lok Stendal

am Wochenende bei Eintracht Gommern einen 38:26 (18:14)-Sieg eingefahren.

Dabei hatten die Altmärker das Handicap zu tragen, dass ihnen in dieser Begegnung allein

acht Spieler aus den unterschiedlichsten, zum Teil nicht nachvollziehbaren Gründen fehlten.

Auch Co-Trainer Maik Hornuff konnte aus beruflichen Gründen nicht an diesem Spiel teilnehmen.

Somit fuhren die Stendaler mit einer wahren Rumpftruppe zum Tabellenletzten.

Doch die Mannschaft wollte sich beweisen. Sie führte zunächst mit 3:0 und 5:1. Natürlich wollten

die Stendaler diesen Vorsprung in der Folge möglichst weiter ausbauen. Doch Gastgeber Gommern

wehrte sich statt dessen heftiger und kam auf 8:7 heran.

Besonders die verständlicher Weise fehlende Abstimmung in der Deckung der Altmärker kam ihm

da entgegen.

Die Stendaler aber konnten in der Offensive über das Trio Bernert, Stephan, Goetze immer wieder

punkten. Beim 22:20 nach der Halbzeitpause jedoch war Gommern dran.

Die Gäste aber zeigten in der Folge eine gute kämpferische Leistung und landeten noch einen

deutlichen Arbeitssieg.

Mit diesem Erfolg und allein 16 Torerfolgen machte sich Robert Stephan ein hervorragendes Geburtstagsgeschenk.

An seinem Ehrentag spielte er für sein Team. Eine tolle Einstellung.

HV Lok Stendal: Lentner(1) - Rädisch(1), Matthias(3), Busse(1), Stephan(16), Bernert(13/3), Goetze(6/1). 

Bildergalerie 1. Halbzeit (14:18)

Bildergalerie 2. Halbzeit (26:38)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00