Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Sportredaktion)

 

In der ersten Halbzeit dieser Begegnung gelang den Hausherren ein Start nach Maß.

Die Gommeraner waren der richtige Aufbaugegner nach der Niederlage der Vorwoche gegen die SG Solpke/Mieste. Stendals Mannschaft spielte in der Offensive gekonnt auf und zeigte sich torhungrig.

Über die Stationen 6:1 und 13:3 ging es dem Halbzeitstand von 22:9 entgegen.

Die Leistung zu Beginn der zweiten Spielhälfte war allerdings nicht nachvollziehbar. Die Konzentration bei den meisten Lok-Spielern ließ nach, es häuften sich Fehler.

So hieß es zwischenzeitlich lediglich 31:17 gegen den Tabellenletzten. Danach aber steigerten sich die Altmärker wieder und stellten über ein 40:19 den Endstand von 44:24 her.

Leistungsstabilste Stendaler Spieler waren Thiemo Radde, Gideon Goetze und der wiederum ganz starke Keeper Jonas Lentner.

HV Lok Stendal:Lentner - Bernert(11), Stephan(9), Radde(9), Oldenburg(1), Goetze(10), Rädisch(1), Ahlers(1), Matthias(2).

Bildergalerie 1. Halbzeit (22:9)

Bildergalerie 2. Halbzeit (44:25)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00