Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Sportredaktion)

 

Die Stendaler hatten in diesem Spitzenspiel insbesondere Probleme mit dem von Einheit Halle zurückgekehrten Westaltmärker Pascal Koitek, der allein elf Treffer für die Gäste markierte.

Im eigenen Angriffsspiel war die Laufbereitschaft zu schwach, um die Westaltmärker ernshafter in Bedrängnis zu bringen.

Positiv herauszuheben sind die Leistungen von HV-Keeper Jonas Lentner sowie des neunfachen Torschützen Robert Stephan.

Da die Gastgeber personelle Probleme hatten, ist besonders lobenswert, dass sich Gideon Goetze von einer Familienfeier freimachte, um zum Spiel zu eilen.

HV Lok Stendal:Lentner - Matthias(2), Goetze(3), Walter(3), Busse, Bernert(5), Stephan(9), Radde(2).

Bildergalerie 1. Halbzeit (10:12)

Bildergalerie 2. Halbzeit (24:28)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00