Spielbericht von Tobias Haack (Altmarkzeitung Sportredaktion)

 

Eine kleine Überraschung hat am Wochenende der TSV Tangermünde in der Handball-Kreisunion der Männer geschafft und bei der zweiten Vertretung des HV Lok Stendal mit 26:21 (13:9) gewonnen.

Die Gastgeber traten ersatzgeschwächt an und mußten mit Heske einen Keeper zwischen die Pfosten stellen, der diese Position sonst eigentlich nicht bekleidet.

An ihm lag es aber nicht, dass die schwach in die Saison gestarteten Gäste zum Erfolg kamen. Viel mehr agierte der TSV clever und nutzte seine Chancen, die eine schwache Stendaler Abwehr reihenweise ermöglichte.

Genauso fehlerhaft wie die Defensive arbeitete die Lok-Offensive.

HV Lok Stendal II: Heske - Schulze(1), Waldow(2), Sens(6), Nehl(5), Hauptmann(3), Pusch, Leinung(2), Schrader(1), Steffens(1), Prinz.

Bildergalerie 1. Halbzeit (9:13)

Bildergalerie 2. Halbzeit (21:26)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00