Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme-Altmarksport)

 

Beim Magdeburger SV 90 haben die C-Jungen des HV Lok Stendal in der Handball-Nordliga eine heftige 13:38 (6:21)-Niederlage bzogen.

Nach vier Wochen Pause war es das erste Spiel für die Stendaler Jungen.

Dementsprechend schwer taten sie sich.

Nach einem anfänglichen 3:3 schwangen sich die gastgebenden Favoriten zum Beherscher der Partie auf und zogen davon. Aus einem 7:4 machten sie ein 16:4.

"In der Abwehr waren wir entschieden zu inaktiv, sondern haben praktisch zugesehen, wie unser Gegner vorbeizog. Auch das Angriffsverhalten war schlecht. Allein 30 Fehlwürfe sprechen für sich"; so Trainer Andreas Mahlich, der allerdings auf die erkrankten Nico Rietz und Alex Boksberger verzichten musste.

 

HV Lok Stendal:Pieczyk, Betzin - Engel 5, Biermann 1, Vogel 1, Donner 3, Hauptmann 1, Krüger 1, Lüttge 1, Sellhusen, Vogt.


Bildergalerie 1. Halbzeit (21:6)

Bildergalerie 2. Halbzeit (38:13)

Kooperationspartner

Trainingszeiten  2019/2020

Männer

Di.   19:00 - 22:00

Do.  19:30 - 22:00

Fr.   19:30 - 22:00

mJA

Di.  17:30 - 19:00

Do. 18:15 - 19:30

mJC

Di.    16:00 - 17:30

Do.   17:00 - 18:15

wJD

Mo.  16:00 - 17:15

Mi.   16:00 - 17:00

 

mJD

Mo.  17:15 - 18:45

Mi.   17:00 - 18:00

Minis

Do.  16:00 - 17:00