Spielbericht von Wolfgang Seibicke (Volksstimme Altmark-Sport)

 

Der Gastgeber startete sehr gut ins Spiel, insbesondere im Angriff wurde der Gegner schwindelig gespielt. Vom 2:2 zog man auf 8:2 davon, auch aufgrund von in der Abwehr abgefangenen oder durch Keeper Jonas Lentner gehaltenen Bällen.

Nach 15 Minuten wurde dann stetig durchgewechselt, was dem Spiel keinen Abbruch gab, auch die Ersatzspieler konnten hier ihre Tore erzielen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein ganz anderes Spiel, scheinbar schien sich der Gastgeber zu sicher zu sein, dass er das Spiel klar gewinnt. Im Angriff erarbeitete man sich Tormöglichkeit um Tormöglichkeit, verwandelte allerdings die klaren Torgelegenheiten nicht.

Wenn Stendal ein Tor machte, erzielte Oebisfelde zwei, sodass durchaus Angst aufkam, dass das Spiel nochmal dreht.

Besonders die Leistung in der zweiten Halbzeit kann nicht zufrieden stellen, vor allem die Torausbeute muss sich im nächsten Spiel in Beetzendorf stark verbessern, 18 verworfene Bälle machen dies deutlich.

 

HV Lok Stendal:Lentner - Stephan 5, Radde 3, Hensel 1, Tembe 7, Kramer 3, Krähe 3, Erdmann 2, Boksberger 1, Herzog.


Bildergalerie 1. Halbzeit (17:7)

Bildergalerie 2. Halbzeit (25:19)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00