Spielbericht von Uwe Meyer (Volksstimme Sportredaktion)

 

In der Handball-Kreisliga Jerichower Land hat die Männermannschaft vom HV Lok Stendal II ein echtes Desaster erlebt.

Im Kellerduell gab es gegen das Schlusslicht von Fotschritt Burg II ein 22:33 Klatsche.

Die Gastgeber führten nur einmal in der Begegnung. Das war beim 1:0. Burg drehte das Blatt und ging selbst mit 2:1 in Front. Die Stendaler Reserve schaffte nochmals den Ausgleich zum 2:2.

Anschließend zog die Fortschritt-Reserve zum 4:2 weg. Das Unheil deutete sich schon an. Viele technische Fehler und unnötige Ballverluste spielten den Gästen in die Karten. Nach 18 Minuten führte Burg 9:5.

Zu diesem Zeitpunkt hielt Nils Wegmann mit einigen glänzenden Paraden Stendals Reserve im Spiel. Die Partie blieb in der Folge auf mäßigem Niveau.

Die Gäste ließen den HV Lok aber nicht ranrücken, bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit über die Stationen 12:8 bis zum 14:9-Pausenstand aus.

Die Gastgeber scheiterten kurz vor dem Wechsel durch Lukas Alers ind Lukas Otto dreimal frei vor dem Kasten an Burgs Torwart.

Marcus Ryssmann verkürzte für Stendal II gleich nach Wiederanpfiff zum 10:14. Doch eine Initialzündung war dies nicht. Nach 35 Minuten hieß es bereits 17:10.

Die Gastgeber bauten in der Folge weiter ab, fanden keine Einstellung mehr in die Partie. Symbolisch eine Szene nach gut 40 Minuten.

Stendal warf ein Tor, beim anschliessenden Anwurf der Burger fehlte völlig die Konzentration. 

Rcardo Ebert, war mit insgesamt zehn Treffern der erfolgreichste Schütze des Spiels, wurde in der zentrale praktisch eingeladen und traf zum 21:14. Spätestens mit dem 23:14 (43.) für die Gäste war der Drops gelutscht.

Nur Torwart Nils Wegmann zeigte weiter echte Gegenwehr. Nach 47 Minuten betrug der Vorsprung erstmals zehn Tore (16:26). Am Ende hieß es 33:22 für den Gast.

"Die Mannschaft hatte keine Einstellung gezeigt. Einzig unser Torwart hat eine noch höhere Niederlage verhindert", meinte Betreuer Edgar Pawelke nach dem Spiel.

 

HV Lok Stendal II:Wegmann - Leinung 4, Otto, Sens 3, Ryssmann 2, Alers 1, Stephan 1, Nehl 9, Lemme, Prinz 2, Pusch.


Das Spiel ist auf DVD verfügbar.

Bildergalerie 1. Halbzeit (9:14)

Bildergalerie 2. Halbzeit (22:33)

Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00