Vier Schiedsrichtergespanne traten am vergangen Freitag den Weg nach Rostock an, um beim 28. Warnemünde-Cup zum Einsatz zu kommen.
Die Sportfreunde aus dem Norden Sachsen-Anhalts leiteten Spielen in den Altersklassen C- bis A-Jugend. 
Höhepunkt des Wochenendes war das Finale der männlichen B-Jugend, welches unter Leitung 
des Gespannes Gimmler/Rips aus Irxleben stand.

Somit zeigten unsere Schiedsrichter das zweite Mal  in diesem Jahr an der Ostsee, dass wir eine breite Zahl an jungen talentierten Schiedsrichtern im Land besitzen.
„Eine Bestätigung, unsere gute Nachwuchsarbeit weiter zu intensivieren“, so Sebastian Janik, Verantwortlicher für die SR- Nachwuchsarbeit in Sachsen-Anhalt.
„Wir werden auch nächstes Jahr wieder in den hohen Norden aufbrechen, um unsere Schiedsrichter durch solche Turniere weiter zu fördern und die Zusammenarbeit mit dem SV Warnemünde weiter zu festigen.“
Der Dank gilt an dieser Stelle dem Verein, der uns wieder ermöglicht hat, dieses Turnier als Fördermaßnahme zu nutzen.
Für den HVSA reisten mit:
Gimmler/Rips u. Benjamin Heyer (SV Irxleben), Lentner/Stephan (HV Lok Stendal) sowie Schwibbe/Wolf u. Majstrak/Reinhardt (Post SV Magdeburg).
Sebastian Janik (SR-Ausschuss Spielbezirk Nord)

 


Am 14.07. 2012 veranstaltete die 2. Männermannschaft des HV Lok Stendal (rote Trikots) ein Turnier in der Sporthalle an der Schillerstrasse.

Eingeladen waren Teams aus Arneburg, Schönhausen und natürlich eine Vertretung der 1. Männer des HVL.

 


Zum 6. Aland-Cup in Seehausen waren B-Jugend-Mannschaften des HV Lok Stendal, SV Post Telekom Schwerin, MTV Dannenberg und der SG Seehausen in der Wischelandhalle vor Ort.


Am 16. 05. 2012 fand für die männliche B-Jugend des HV Lok Stendal

die Abschlussveranstaltung der Saison 2011/2012 statt.

Das Team traf sich aus diesem Anlass mit Maik Hornuff (li.) und Addi

Kölsch (re.) zu einem 2-stündigem Bowling-Nachmittag.

 


Der neue Vorstand des HV Lok Stendal

 

(v.l.): Maik Hornuff, Lisa Budde, Bianca Mahlich, Jörg Mahlich, Yvonne Hyna, Jens Kurze, Jessica Schumann, Cordula Schumann, Reinhold Schlieker.

(es fehlen: Anja Liebrecht, Andreas Mahlich und Peter Kalkowski)

 

Mitgliederversammlung HV Lok Stendal

Am 11.05.2011 traf sich der HV Lok Stendal e.V. zu seiner diesjährigen Mitgliederversammlung. Reinhold Schlieker, stellv. Vorsitzeder, leitete durch die Versammlung, welche durch die Wahlleiterin Carola Schulz und Schatzmeister Maik Hornuff unterstützt sowie vom Vorsitzenden Jörg Mahlich eröffnet wurde. 

Die planmäßige Neuwahl des Vorstandes ergab, dass der amtierende Vorstandsvorsitzende Jörg Mahlich, Stellvertreter Reinhold Schlieker und Schatzmeister Maik Hornuff in ihren Tätigkeiten bestätigt wurden und ihre Arbeit um weitere zwei Jahre fortsetzen werden. 

Komplettiert wird der neue Vorstand durch Lisa Budde als Jugendwart, Peter Kalkowski mit der Aufgabe des technischen Leiters, Bianca Mahlich als Pressewart, Andreas Mahlich, Cordula und Jessica Schumann als Beisitzer sowie Yvonne Hyner, Jens Kurze und Anja Liebrecht als Kassenprüfer.

Der neue und alte Vorstandsvorsitzende Jörg Mahlich würdigte zum Abschluss der Versammlung noch einmal die Arbeit aller Mitglieder, bedankte sich für das erneut ausgesprochene Vertrauen in den Vorstand und freut sich auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit in der Zukunft des noch so jungen Vereins. 

 


Aus den Händen von Rolf Melzer (links), Jugendwart des HVSA

im Spielbezirk Nord, erhielten die B-Jugendspieler des HV Lok

Stendal Medaillen und Urkunde für den 2. Platz in der

zurückliegenden Nordliga-Saison 2011/2012.

 

Es hat nicht gereicht!

Der HV Lok Stendal musste sich

im Nordcup-Finale gegen TuS 1860

Magdeburg mit 29:23 geschlagen geben.

 


Nach einem 19:15-Erfolg über Solpke/Mieste am 05.05.2012

darf sich die E-Jugend des HVL Kreismeister nennen!

 

Geschafft! 

Nach dem 27:21 (10:8)-Erfolg gegen die Spielgemeinschaft

Bandits Magdeburg-Barleben steht die 1. Männermannschaft

des HV Lok Stendal (hier mit Rene Zürcher) im Finale des

Nordcups 2011/2012!

Am 05. 05. 2012 um 17:30 findet das Finale in Osterburg statt.

Gegner ist dann das Team vom TuS 1860 Magdeburg.

Ein kurzes Video des Halbfinal-Spiels ist hier zu finden:http://barleben.ortstv.de/2012/04/23-april-2012-handball-nordpokal-in-der-mittellandhalle/

 

 


Die Verletzungsserie beim HV Lok Stendal nimmt kein Ende!

Diesmal erwischte es Stendals Eric Leinung. Beim Auswärtsspiel gegen den aktuellenTabellenführer FSV 1895 Magdeburg zog er sich in einer standardmäßigen Abwehrsituation ohne Fremdeinwirkung eine Zeh-Fraktur zu und wird sich leider seinen Teamgefährten Johannes Lemme und Jens Kurze hinzugesellen müssen.

Von dieser Stelle aus die besten Genesungswünsche an Eric Leinung!

 

Am 22. 02. 2012 trafen sich die B-Jugend-Teams des HV Lok Stendal (Nordliga) und der SG Seehausen (Sachsen-Anhalt-Liga) zu einem Feundschaftsspiel in der Stendaler Schillerstrasse.

Gespielt wurden wieder drei mal 20 Minuten, die folgendermaßen verliefen: 12:13, 24:27(12:14), 40:47(16:20).

Geleitet wurde die Partie von Paul Jahn und Andreas Mahlich.

HV Lok Stendal: Jonas Lentner - Christoph Mathias(1), Lucas Walter(10), Tim Rädisch(1), Sascha Bernert(10), Lukas Otto(3), Robert Stephan(4), Thiemo Radde(11), Tobias Oldenburg, Lukas Ahlers.

 


Die Glückwünsche nehmen kein Ende!

 

Am 20. 02. 2012 erschienen Maik Hornuff (1. v.l.), Jörg Mahlich und Reinhold Schliecker (3. u. 4. v.l.)  kurz vor Beginn des B-Jugend-Trainings in der Stendaler Schillerstrasse, um dem ,, Menschen 2011", Addi Kölsch, zu beglückwünschen!

Die Vorstandsmitglieder des HV Lok Stendal fanden erst heute Gelegenheit, Addi zu gratulieren, da wegen des aktuellen Punktspiel- und Schiedsrichterbetriebes kein anderes Timing möglich war.

Dessen ungeachtet bedankte sich ein sichtlich gerührter Adolf ,,Addi" Kölsch!

 


Am 17. 02. 2012 wurde Handball-Urgestein Adolf ,,Addi" Kölsch von den
Lesern der Altmark-Zeitung zum ,,Mensch 2011" gewählt!
Dies blieb natürlich auch der von ihm betreuten B-Jugend
Nachwuchsmannschaft des HV Lok Stendal nicht verborgen.
Kurz vor dem Punktspiel am 18.02. 2012 gegen die SG Solpke/Mieste
überreichten ihm aus diesem Anlass Sascha Bernert (li.) und
Mannschaftskapitän Robert Stephan (re.) im Namen der Nachwuchshandballer
einige kleine Präsente.

Die nächste Ehrung!

Im Rahmen der AZ-Aktion ,,Menschen 2011" erhielt Adolf  ,Addi`Kölsch die meisten Stimmen und wurde zum ,Mensch 2011`gwählt.

Der HV Lok Stendal gratuliert dem weit über die Altmark hinaus bekannten Handball-Urgestein von ganzem Herzen!

 

Das Erstnordliga-Team der Männer muss einen weiteren Personalausfall verkraften. 

Torhüter Jens Kurze zog sich am 12. 02. 2012 beim Heimspiel gegen den VfB 07 Klötze in der 20. Minute eine schwere Knieverletzung zu.

Der HV Lok Stendal wünscht Jens eine gute Besserung und schnellstmögliche Genesung!

 

Die allerbesten Genesungswünsche gehen an Johannes Lemme, der sich in dieser Situation (Nordcup-Spiel gegen MTV Weferlingen am 05. 02. 2012) eine schmerzhafte Knieverletzung zuzieht.

(Nach gründlicher Untersuchung am 08.02.2012 wurde ein Kreuzbandriss festgestellt, was leider eine mehrmonatige Pause für ihn bedeutet).

 

 

Altmarkzeitung vom 25. 01. 2012

Im Anschluss des Freundschaftsspiels zwischen dem HV Lok Stendal und der HSG Osterburg am 16. Januar 2012 erschien Marco Heide von AZ-TV in der Stendaler Bürgerparkhalle.

Auf Anregung von Siegfried Wille wurde Handball-Urgestein Addi Kölsch im Rahmen der AZ-Aktion " Mensch 2011'' als Kandidat vorgeschlagen und von Marco Heide interviewt.

Im Hintergrund informiert sich AZ-Sportredakteur Timo Lämmerhirt bei B-Jugend-Trainer Maik Hornuff über die gemeinsame Zusammenarbeit bei der Betreuung im Handball-Nachwuchs.

 

Am 16.01.2012 trafen sich die männliche B-Jugend des HV Lok Stendal (aktiv in der Nordliga) und die C-Jugend der HSG Osterburg (Sachsen-Anhalt-Liga) zu einem Freundschaftsspiel in der Stendaler Sporthalle am Bürgerpark.

Gespielt wurden 3 mal 20 Minuten, welche das Stendaler Team um das Trainergespann Addi Kölsch und Maik Hornuff mit 34:21 deutlich für sich entscheiden konnten.

 

 

Jörg Mahlich (re.), Bundesliga-Referee und Vereinsvorsitzender des HV Lok Stendal, erhielt am 08.01.2012 aus den Händen von Gerd Strozinsky, Schiedsrichtervorsitzender beim HVSA, die Schiedsrichter-Ehrennadel des HVSA in Gold !


Am 29. 12. 2011 bestritten die 1. Männer des HV Lok Stendal (hier mit Fabian Hepper) ein Testspiel gegen den Ligakonkurrenten SG Seehausen II.

Am 10.11.2011 erschien kurz vor Trainingsbeginn der männlichen D-Jugend des HV Lok Stendal der Inhaber der Firma `Hauptmann-Telekommunikation`, Bert Hauptmann (links).

Der selbst noch aktive Handballer des HV Lok Stendal überreichte den Nachwuchsspielern in Anwesenheit von Trainer Reinhold Schlieker (rechts) einen kompletten Trikot-Satz für die laufende Saison.

Marvin Engel (unten links) bedankte sich anschließend mit einem Blumenstrauß beim Sponsor.

 


Anlässlich seines 80. Geburtstages durfte  sich Addi Kölsch während eines Empfangs beim Oberbürgermeister Klaus Schmotz in das Ehrenbuch der Hansestadt Stendal eintragen!


Am 25. und 26. 06. 2011 fand in Schönebeck die Schiedsrichter-Grundausbildung für die Saison 2011/2012 statt.

Der HV Lok Stendal war bei dieser Veranstaltung mit 5 Mitgliedern präsent (v.l. : Robert Stephan, Bianca Mahlich, Lisa Budde, Björn Kroschwald und Jonas Lentner).

Die erfahrenen Handballer konnten in diesen 2 Tagen ihre Kenntnisse vertiefen.

Die Abschlussprüfung konnten die fünf `Neulinge`übrigens mit sehr guten Ergebnissen abschliessen.

 

 

Das B-Jugend-Team beim 5. Alandcup am 11. 06. 2011 in Seehausen: (h.v.l.) Tim Rädisch, Sascha Bernert, Lucas Walter, Friedrich Biermann, Christoph Matthias Tim Krähe, Sebastian Hensel, Justin Erdmannn.

(v.v.l.) Robert Stephan, Elias Tembe, Marek Bonhage, Klemens Jung.

 

 


Im Rahmen der Winckelmann-Games trafen sich am 03. und 04. 06. 2011 Handballer des Sportgymnasiums Pulawy, des HV Lok Stendal und der SG Seehausen zu freundschaftlichen Begegnungen.

Unter Anleitung von Routinier Dirk Steffens (2. von links) waren die B-Jugend Nachwuchsspieler Jonas Lentner, Friedrich Biermann und Robert Stephan (v. l.) bei den Kreis- Kinder und Jugendspielen erstmals als Schiedsrichter im Einsatz.


Am 30. 04. 2011 trafen die C-Jugend Nachwuchshandballer des HV Lok Stendal beim gastgebenden Post SV Magdeburg auf die Teams der SG Seehausen und der SG Fortschritt Burg zum Nordpokal-Finale.

Dabei wurden folgende Ergebnisse erreicht:

HV Lok Stendal : SG Seehausen 11:16

HV Lok Stendal : Post SV Magdeburg 8:19

HV Lok Stendal : SG Fortschritt Burg 18:12

 

Das Finale zwischen der SG Seehausen und dem Post SV Magdeburg konnten die Altmärker für sich entscheiden.

Dadurch landeten die Stendaler auf Platz 3.

 

HV Lok fördert Jugend
cgo Stendal. Der HV Lok Stendal hat sich die Förderung von Kindern und Jugendlichen auf die Fahnen geschrieben. Daher beteiligen sich die Handballer aus der Rolandstadt am Projekt „Stärken vor Ort“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit der Aktion „Hand am Ball“.
Ziel dieses von der EU geförderten Programms ist es, Kinder und Jugendliche aus dem Stadtseegebiet, auch mit Integrationshintergrund, zu unterstützen und am Leben in Stendal teilhaben zu lassen. „Wir wollen über den Handball die verschiedenen Gruppierungen zusammenführen und ihnen Spaß und Freude am Leben vermitteln“, informierte Jörg Mahlich, Vertreter des HV Lok Stendal.
Unter der Federführung von Projektleiterin Bianca Mahlich treffen sich die bislang 17 Teilnehmer einmal wöchentlich, auch in den Schulferien. Ab 15 Uhr geht es jeden Donnerstag in der Gagarin-Sporthalle rund. Dabei wird aber nicht nur Handball gespielt, sondern auch Fußball. Ein Besuch des Schwimmbades ist ebenso vorgesehen.
Die Aktion „Stärken vor Ort – Hand am Ball“ läuft bis zum Oktober, doch der HV Lok Stendal will die Kinder und Jugendlichen längerfristig begleiten.
Christian Gose

Sportredaktion Stendal

 


Im Rahmen der Sportlerehrung der Hansestadt Stendal am 03. 12. 2010 wurde Reinhold Schlieker für seine ehrenamtlichen Aktivitäten im Handballsport geehrt

Am 15. März 2011 trafen sich erneut die B-Jugend Nachwuchshandballer des SV Chemie Genthin (Sachsen/Anhalt-Liga) und des HV Lok Stendal (Nordliga) zu einem freundschaftlichen Vergleich.

Es wurden 3 Drittel zu je 20 Minuten gespielt.

Das Genthiner Team um Trainer Uwe Derouaux konnte dabei das 1. Drittel klar für sich entscheiden. Drittel 2 und 3 verliefen jeweils unentschieden (17:9, 32:24, 42:50).

 


Die Handballer der 1. Männer-Mannschaft des HV Lok Stendal erhielten einen  Satz neuer Trikots.

Die Mannschaft bedankte sich beim Sponsor, der Firma Wärmeservice Kurze GmbH, vertreten durch Herrn Ralf Kurze (2. v.r.), mit einem deutlichen Sieg über den Nordliga-Konkurrenten VfB 07 Klötze.

 

Vor einem Testspiel am 03.11.2010 gegen die B-Jugend des SV Chemie Genthin (Sachsen-Anhalt-Liga) erhielten die B-Jugend-Spieler des HV Lok Stendal einen Satz neuer Trikots. Gesponsert wurden sie von Frau Karin Kurze, Geschäftsführerin der Firma Wärmemeßdienst Altmark GmbH heimer Concept.

Die Spieler bedankten sich bei Frau Kurze mit einem Fan-Schal und einem Blumenpräsent.

 


Zur Neueröffnung der Filiale des Autohauses Honda-Dehn am 23. 10. 2010 überreichte der Pressewart des HV Lok Stendal, Andreas Mahlich (re), dem Filialleiter Hern Reiner Vollenscheer ein Präsent.

Damit bedankt sich der Handball Verein Lok Stendal für die bisherige Zusammenarbeit und Unterstützung durch das Autohaus Honda-Dehn! 

 

Das Freundschaftsspiel gegen Calbe konnten die Stendaler mit 30:28 für sich entscheiden.


Am 13. 09. 2010 trafen sich die Nachwuchsmannschaften des HV Lok Stendal (mJB, Nordliga) und der HSG Osterburg (mJC, Sachsen-Anhalt-Liga) zu einem freundschaftlichen Vergleich. 

Freundschaftsspiel des HV Lok Stendal gegen Preussen 27 Schönhausen e.V. am 22.08.2010.

Die C- und B-Jugendhandballer des HV Lok Stendal absolvieren zur Vorbereitung auf die Nordliga-Saison 2010/2011 vom 27.08.-29.08.2010 ein Trainingslager im Schullandheim Klietz.


Beim 1. Stendaler Sport-und Vereinstag am 21.08.2010 war der HV Lok Stendal mit einem Info-Stand präsent.
Beim 1. Stendaler Sport-und Vereinstag am 21.08.2010 war der HV Lok Stendal mit einem Info-Stand präsent.

Das C-Jugend-Team um Trainer Andreas Mahlich musste beim 16. Biese-Turnier der HSG Osterburg noch reichlich Lehrgeld zahlen!

Da die HSG Osterburg in der Saison 2010/2011 keine B-Jugend stellt, werden Kreisläufer Gabriel Busse und Torwart Klemens Jung von der HSG zum HV Lok Stendal wechseln, und das Team von Addi Kölsch und Maik Hornuff verstärken


 

 

Am 05.06.2010 traf sich der Vorstand des HVSA e.V. zu seiner 8. Tagung im CCE-Kulturhaus in Leuna.

Im Verlauf dieser Veranstaltung wurde Addi Kölsch durch Eberhard Gläser zum Ehrenmitglied des HVSA ernannt !

 

 

 

Die Frauen- und Männermannschaft des ESV Lok Stendal (ab 01.07.2010: Handball-Verein Lok Stendal e.V.) haben für den 12. 06. 2010 zum traditionellen Sommerturnier geladen.

Teams aus Krakow am See, Pritzwalk, Tangermünde und Brandenburg kamen dieser Einladung nach.

 


Am 15. und 16. Mai 2010 traf die männliche C-Jugend des ESV Lok Stendal im Rahmen der Winckelmann-Games auf das Handball-Team von Olympik Pulawy, Stendals polnischer Partnerstadt.

Die erste Begegnung am 15. Mai konnten die Stendaler Nachwuchshandballer mit 27:22 eindeutig für sich entscheiden.

Das zweite Aufeinandertreffen am 16. Mai endete mit einem Unentschieden: 26:26. 

 

 

Platz 3 für den ESV Lok Stendal
Platz 3 für den ESV Lok Stendal

Am 08.05.2010 trafen sich die Mannschaften der HSG Osterburg, des Rot-Weiß Arneburg, des TSV Tangermünde und des ESV Lok Stendal zur Austragung des Kreispokales.

Der Titelverteidiger Rot-Weiß Arneburg musste sich in diesem Jahr gegenüber der HSG geschlagegen geben.

 

Die Ergebnisse:

Arneburg-Stendal             5:3

Tangermünde-Osterburg   2:5

Stendal-Osterburg            4:6

Arneburg-Tangermünde    7:4

Stendal-Tangermünde      4:3

Osterburg-Arneburg        11:2

Arneburg-Stendal             7:5

Tangermünde-Osterburg   4:5

Stendal-Osterburg            3:6

Arneburg-Tangermünde    6:1

Stendal-Tangermünde       9:3

Osterburg-Arneburg          7:6

 

Platz 1 HSG Osterburg

Platz 2 Rot-Weiß Arneburg

Platz 3 ESV Lok Stendal

Platz 4 TSV Tangermünde

 


Die Gründungsmitglieder des HV Lok Stendal e.V. (v.l.) : Jörg Mahlich (Vereinsvorsitzender), Simone Lucke, Horst Pieke, Addi Kölsch, Cordula Schumann, Maik Hornuff (Schatzmeister), Reinhold Schlieker (stellv. Vereinsvorsitzender), Jens Kurze (Techn. Leiter)

 

 

Bericht von Christian Gose Sportredaktion Altmark-Zeitung
Stendaler Handballer zukünftig im HV Lok Stendal!
Vereinsgründung erfolgte am Montag / Jörg Mahlich Vorsitzender
  STENDAL. Die große altmärkische Sportgemeinde ist seit wenigen Tagen um einen Verein reicher. Am Montagabend hoben acht Stendaler Handballer den HV Lok Stendal aus der Taufe.
Der 19. April 2010 gilt fortan als Gründungsdatum für den neuen Stendaler Handballverein, der zum 1. Juli 2010 seine Tätigkeit aufnimmt. Jörg Mahlich, Simone Lucke, Horst Pieke, Adolf Kölsch, Cordula Schumann, Maik Hornuff, Reinhold Schlieker und Jens Kurze gehen als Pioniere der ersten Stunde in die Vereinschronik ein, sie zeichneten für die Neugründung verantwortlich.
Was sind die Beweggründe für die Vereinsgründung? Jörg Mahlich, der von den ersten HV Lok-Mitgliedern zum Vorsitzenden gewählt wurde, erhofft sich durch die Eigenständigkeit, den Handball in der Rolandstadt wieder nach vorn bringen zu können. Wir wollen insbesondere die Jugendarbeit intensivieren und erwarten, dass wir so noch mehr Mitarbeit bekommen. Auch das Thema Eigenvermarktung spielt mit herein. Die Sponsorensuche ist mit so einem großen Verein natürlich nicht so einfach.
Leidtragender ist der ESV Lok Stendal, der durch den Austritt der Handballer zahlreiche Mitglieder verliert. Jörg Mahlich legt aber großen Wert darauf, dass die Trennung harmonisch verlaufen ist und beide Seiten nicht im Bösen auseinandergehen. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu Peter Stolz, dem Vorsitzenden des ESV Lok. Von dieser Seite wurden uns keine Steine in den Weg gelegt, so Mahlich.
Sportlich bleibt in der neuen Saison alles beim alten, denn der HV Lok Stendal bekommt die Spielklassenzugehörigkeit, was vor allem für den Männerbereich wichtig ist, vom ESV Lok übertragen.

Am 09. 01. 2010 präsentierten die Stendaler Nachwuchshandballer der männlichen D/C-Jugend um Trainer Andreas Mahlich (hinten rechts) ihre neuen Aufwärm-Sweatshirts, die vom Autohaus Dehn und der Steuerberatungsgesellschaft Neumeyer & Mertens gesponsert wurden.

Die Jungs bedankten sich bei Filialleiter Reiner Vollenscheer und bei Frau Mertens mit Blumensträußen und kleinen Präsenten für die großzügige Unterstützung.

 

 

Edgar Pawelke wurde vor Beginn des Derbys ESV-HSG am 09. 01. 2010 von Reinhold Schlieker mit der silbernen Ehrennadel des ESV Lok Stendal geehrt.


Kooperationspartner

Trainingszeiten

Männer

Di.   20:00 - 22:00

Do.  20:00 - 22:00

Fr.   19:00 - 22:00

Frauen

Di.  19:00 - 20:00

mJB I (2002 - 2005)

Di.    17:30 - 19:00

Do.   17:30 - 19:00

mJB II ( 2002 - 2005)

Di.  16:00 - 17:30

 

mJD  (2006 - 2007)

Mo.  17:15 - 18:45

Do.  16:00 - 17:30

w/mJE  (2008 - 2011)

Mo.  16:00 - 17:15   

Mi.   17:00 - 18:00   

 

m/w Minis   (2012 und jünger)

Mi.  16:00 - 17:00